RSS 2.0 FEED

Xing
Facebook
Twitter
LinkedIn
Plaxo




COMMUNITIES
Community Engagement

TOOLS

Kostenfreies AxCMS.net - Enterprise Content Management System

Categories

On this page

T-Mobile web'n'walk - eine Odyssee unter Vista 32bit

Archive

April, 2011 (1)
March, 2011 (2)
December, 2010 (1)
July, 2010 (2)
June, 2010 (6)
May, 2010 (8)
April, 2010 (12)
March, 2010 (15)
February, 2010 (8)
January, 2010 (3)
December, 2009 (3)
November, 2009 (2)
October, 2009 (5)
September, 2009 (6)
August, 2009 (5)
July, 2009 (6)
June, 2009 (6)
May, 2009 (7)
April, 2009 (2)
March, 2009 (10)
February, 2009 (12)
January, 2009 (8)
December, 2008 (25)
November, 2008 (9)
October, 2008 (8)
September, 2008 (3)
August, 2008 (4)
July, 2008 (5)
June, 2008 (9)
May, 2008 (17)
April, 2008 (25)
March, 2008 (24)
February, 2008 (13)
January, 2008 (12)
December, 2007 (26)
November, 2007 (6)
October, 2007 (23)
September, 2007 (18)
August, 2007 (12)
July, 2007 (3)
June, 2007 (34)
May, 2007 (75)
April, 2007 (16)
March, 2007 (17)
February, 2007 (8)
January, 2007 (3)
December, 2006 (3)
November, 2006 (18)
October, 2006 (21)
September, 2006 (19)
August, 2006 (13)
July, 2006 (11)
June, 2006 (32)
May, 2006 (99)
April, 2006 (42)
March, 2006 (23)
February, 2006 (59)
January, 2006 (69)
December, 2005 (35)
November, 2005 (31)
October, 2005 (25)
September, 2005 (44)
August, 2005 (30)
July, 2005 (22)
June, 2005 (11)
May, 2005 (6)
April, 2005 (6)
March, 2005 (3)
February, 2005 (8)
January, 2005 (14)
December, 2004 (6)
November, 2004 (16)
October, 2004 (11)
September, 2004 (5)
August, 2004 (8)
July, 2004 (11)
June, 2004 (34)
May, 2004 (42)
April, 2004 (41)
March, 2004 (21)
February, 2004 (19)
January, 2004 (18)
December, 2003 (4)
November, 2003 (5)
October, 2003 (5)
September, 2003 (1)

Navigation

Total Posts: 1422
This Year: 0
This Month: 0
This Week: 0
Comments: 1879

Sign In

 Monday, June 02, 2008
Monday, June 02, 2008 12:03:45 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Nach zahlreichen (meist erzwungenen) Installationen [1] unter Windows Vista 32bit habe ich die Tücken und die üblichen Fehler der T-Mobile web'n'walk Software kennen gelernt. Hier eine kurze Zusammenfassung, damit anderen etwas Zeit gesparrt werden kann.

[1] http://tomicic.de/2008/05/26/WarumIch.aspx

Die Karte - T-Mobile web'n'walk Compact Card II (PCMCIA)

Ich wollte eine praktische Erweiterung für mein Notebook haben und da bin ich irgendwie bei der Compact Card II hängen geblieben. Angeblich sollen die USB-Sticks etwas praktischer sein, damals gab es diese aber nicht. Es handelt sich bei der Karte um eine PCMCIA-Karte mit einer ausklappbaren Antenne, die leider gerne in der Laptop-Tasche aufgeht und somit sehr anfällig ist. Die Karte unterstützt HSDPA, UMTS, EDGE, GPRS und GSM und kann nahtlos zwischen den Netzen umschalten.

Die Hardware und somit auch die Treiber werden von der Firma "Option" bereitgestellt. Allerdings heisst die Karte dort "Globe Trotter GT Max". Hier sind die Spezifikationen:

[2] http://www.option.com/products/globetrotter_gt_max.shtml

Seit der Vista-Einführung wurden in der Vergangenheit diverse Treiber- und Software-Versionen bereit gestellt. Insbesondere wurde das T-Mobile Kommunikationszentrum mehrmals überarbeitet und ist inzwischen unter dem neuen Namen verfügbar. Die ersten Versionen waren so gut wie nicht unter Vista zu gebrauchen, inzwischen wurde eine weitestgehend stabile Version veröffentlicht.

Heute ist es ausreichend den "T-Mobile web'n'walk Manager 3.1" (25MB) von der T-Mobile Site [2] herunter zu laden (nennen wir diese Software weiterhin einfach wnwM).

[2] http://www.t-mobile.de/business/downloads/software/0,15561,20288-_,00.html?WT.svl=100

Da T-Mobile leider eine eigene Flash-Oberfläche für den Download anbietet (in der Kategorie "Klingeltöne & mehr", kein Witz), ist es notwendig die richtige Karte (Hersteller T-Mobile, Seite 4, Card Compact II) auszuwählen und auf wnwM zu klicken. Dann offenbart sich auch der Download-Button:

Hier kann man auch die Treiber für die Karte unabhängig von der Software herunter zu laden. Diese ist aber für den Betrieb nicht notwendig, da "wnwM" die Treiber mitbringt.

Die Installation

Wichtig für eine reibungslose Installation:

  • Egal wie lange es dauert (kann eine Stunde sein, oder mehr, oder auch weniger - ich hatte auf verschiedenen Notebooks sehr unterschiedliche Zeiten) einfach die Software installieren lassen. Alles andere führt zu Problemen.
  • Keine Applikationen gleichzeitig oder währenddessen laufen lassen
  • Vista Media Center Scheduler und wnwM vertragen sich nicht. Die neuste Version hat inzwischen gelernt und schaltet diesen Prozess aus. Soviel zur Nutzung des Schedulers mit der Karte. :-(
  • Es ist klar, dass die Netzverbindung direkt beschlagnahmt wird.
  • Es werden viele Modems und Services installiert, die alle keine T-Mobile Bezeichnung tragen (bspw. "GTFlashSwitch.exe").

Was mich nervt bei der T-Mobile wnwM Software? Es ist keine Windows-Applikation und die verwendeten Schriftsätze sind mikrig. Auf meinem Lenovo T61p benötige ich dauernd die Hilfe der Lupe (ZoomIt) um wirklich was lesen zu können. Die Resize-Funktionalität ist genauso wenig vorhanden.

Was nervt sonst? Die Software übernimmt die Kontrolle über die Netzverbindungen inkl. WLAN und unter Umständen (mehrmals passiert) funktioniert DHCP nicht mehr richtig. Die Ergründung dieser Strategie möge nur T-Mobile klar sein.

Deinstallation

Die Software mag einige Geschenke, wie bspw. die Verzeichnisse ("T-Mobile", "Option", "Novatel", "Bytemobile" unter "Program Files") und diverse Registry-Einträge zu hinterlassen. Es empfiehlt sich also manuel (die Suche nach den Begriffen "T-Mobile", "Option", "Bytemobile", "Novatel") das System zu bereinigen.

HKEY_LOCAL_MACHINE/SOFTWARE/...
HKEY_CURRENT_USER/SOFTWARE/...

Adobe Flash Version

T-Mobile web'n'walk Software basiert auf Adobe Flash und ist somit sehr von der Funktionsfähigkeit des Plug-Ins abhängig. Die web'n'walk Software benötigt Adobe Flash Player 9 und ist nicht mit der Version 10 kompatibel. Also, sobald der Flash-Player nicht richtig installiert ist oder eine neue, gar eine Beta-Version im System ist, funktioniert die Einwahl nicht mehr.

Falls Probleme mit dem Flash Plug-In auftreten, hier die Anleitung:

1. Download the uninstaller:

[3] http://download.macromedia.com/pub/flashplayer/current/uninstall_flash_player.exe

2. Open the Windows Command Prompt ( Run > cmd ).
3. Navigate to the directory where the uninstaller was downloaded.
4. Run "uninstall_flash_player.exe /clean."

Und dann die Flash-Version 9 erneut herunterladen und installieren:

[4] http://www.adobe.com/de/products/flashplayer/

Alternative Software

Dank Moritz Neumann bin ich auf die alternative Software "Globe Trotter Connect" vom Hersteller der Karte (Option) aufmerksam geworden. Die aktuelle Version hat die Nummer 2.2.0.536. Wer "Device not found" erhält, muss die entsprechenden Devices (Modems) manuell nachinstallieren, da die Bezeichnungen nicht richtig erkannt werden.

Allerdings steht diese leider nicht zum Download zur Verfügung, da die Bereitstellung nur den OEM-Lizenznehmern, hier T-Mobile, vorbehalten ist. Vorteil: die Software ist stabiler und schneller als die T-Mobile Version. Nachteil: die Software ist sehr rudimentär. Aber wie Markus es sagte, wer braucht die ganzen Infos wirklich, man will ins Netz und zwar schnell.

Direkte Modem-Nutzung

Eine weitere Möglichkeit die Karte zu betreiben ist der Vorschlag von Markus [5] den HSDPA-Modem direkt anzusprechen und somit ohne T-Mobile Software auszukommen. In seinem Beispiel wird die Benutzung im Vodafone-Netz beschrieben, die kann aber ähnlich im T-Mobile Netz auch erfolgen. Ich habe es allerdings noch nicht ausprobiert.

[5] http://www.fits-consulting.de/blog/PermaLink,guid,53aeb9d5-cfa0-4928-aa49-0c4773f3d0b0.aspx

So viel zu diesem Thema. Ich hoffe, es ist für einen oder anderen hilfreich.