RSS 2.0 FEED

Xing
Facebook
Twitter
LinkedIn
Plaxo




COMMUNITIES
Community Engagement

TOOLS

Kostenfreies AxCMS.net - Enterprise Content Management System

Categories

On this page

Die schöne neue Welt
IIS Media Services to Include PlayReady DRM for HTTP Streaming
Axinom Announces AxCMS.net 10 with Microsoft Silverlight 4 and Microsoft Visual Studio 2010
KIN - A Phone In The Cloud
Silverlight Coming to the Living Room #NAB2010
Silverlight for Symbian S60 Mobile Devices Released
Back In Game #MIX10
Windows Phone 7 Game Development #MIX10
Nothing will stay in Vegas #MIX10
Quo Vadis Windows Phone?
Best Mobile Devices 2008
Mobiles Internet in Deutschland
T-Mobile web'n'walk - eine Odyssee unter Vista 32bit
Blackjack 2 ist da!
Mashups bei JobScout24
Virtual Earth Version 6.0 Released
Logoff – Community, Axinom und ein Sommerevent in den Alpen
Say hello to iPhone.
Toshiba Dynabook SS RX1 mit 848g
Exchange Server 2007 Unified Messaging
Gadget - HTC Touch
Virtual Earth - Bessere Luftbilder in Deutschland
[MIX] Virtual Earth 5.0 Released
[MEDC2007] Mobile Geek Event
[After MIX] Samsung Blackjack
[Maps] GeoRSS - Geographically Encoded Objects for RSS feeds
[Virtual Earth] Bird´s Eye Images for Germany ONLINE!
[Blog] Chandu goes Web Team
[Case Study] Virtual Earth bei JobScout24
[Virtual Earth] 3D for German Regional Settings
[Blog] T-Mobile Hot Spot or Not
[Buch] Programmieren mit dem .NET Compact Framework
[Event] MEDC 2006 Japan and Healthy Breakfast
[Maps] Windows Local Live comes to the UK
[Local Live] Real-Time Traffic, User Collections, Location Enabled Outlook and more
[Games] Zelda und "Live Anywhere" auf E3
[Mashup] Lightweight Web 2.0 Maps Powered by ASCII
[Blog] Franken goes 3x Microsoft Regional Director
[Conference] Embedded World 2006 Nuremberg
[Map] MapPoint Web Service, Version 4.1, Has Launched - A hidden Virtual Earth Feature
[Virtual Earth] Bird's Eye Pictures
[MapPoint] Neuerungen in der Version 4.0
[Mobile] Palm Treo 700w with Windows Mobile 5.0 - Exclusive first look!
Microsoft vs Google - MapPoint Technologie bietet den Stirn
Beta Experience Themes for your Smartphone or Pocket PC
Point Zero oder wo ist hier das Zentrum?
Deutschland macht mobil
.NET Compact Framework 1.0 SP3 Beta
Meet Axinom at TechEd 2004 in Microsoft Windows Mobile Pavillon
.NET Compact Framework 2.0 and SDK
.NET Compact Framework 2.0 and SP2 Release
Scoble, Mary Jo & Co. on Tablet PC
.NET Compact Framework 2.0 (Whidbey) Changes
.NET Compact Framework 2.0 (CF) - Programming your own CSS Stylesheets
.NET Compact Framework 2.0
ClearType
MSDN-Chat : Mobile Application Development
WM2K3

Archive

April, 2011 (1)
March, 2011 (2)
December, 2010 (1)
July, 2010 (2)
June, 2010 (6)
May, 2010 (8)
April, 2010 (12)
March, 2010 (15)
February, 2010 (8)
January, 2010 (3)
December, 2009 (3)
November, 2009 (2)
October, 2009 (5)
September, 2009 (6)
August, 2009 (5)
July, 2009 (6)
June, 2009 (6)
May, 2009 (7)
April, 2009 (2)
March, 2009 (10)
February, 2009 (12)
January, 2009 (8)
December, 2008 (25)
November, 2008 (9)
October, 2008 (8)
September, 2008 (3)
August, 2008 (4)
July, 2008 (5)
June, 2008 (9)
May, 2008 (17)
April, 2008 (25)
March, 2008 (24)
February, 2008 (13)
January, 2008 (12)
December, 2007 (26)
November, 2007 (6)
October, 2007 (23)
September, 2007 (18)
August, 2007 (12)
July, 2007 (3)
June, 2007 (34)
May, 2007 (75)
April, 2007 (16)
March, 2007 (17)
February, 2007 (8)
January, 2007 (3)
December, 2006 (3)
November, 2006 (18)
October, 2006 (21)
September, 2006 (19)
August, 2006 (13)
July, 2006 (11)
June, 2006 (32)
May, 2006 (99)
April, 2006 (42)
March, 2006 (23)
February, 2006 (59)
January, 2006 (69)
December, 2005 (35)
November, 2005 (31)
October, 2005 (25)
September, 2005 (44)
August, 2005 (30)
July, 2005 (22)
June, 2005 (11)
May, 2005 (6)
April, 2005 (6)
March, 2005 (3)
February, 2005 (8)
January, 2005 (14)
December, 2004 (6)
November, 2004 (16)
October, 2004 (11)
September, 2004 (5)
August, 2004 (8)
July, 2004 (11)
June, 2004 (34)
May, 2004 (42)
April, 2004 (41)
March, 2004 (21)
February, 2004 (19)
January, 2004 (18)
December, 2003 (4)
November, 2003 (5)
October, 2003 (5)
September, 2003 (1)

Navigation

Total Posts: 1422
This Year: 0
This Month: 0
This Week: 0
Comments: 1879

Sign In

 Thursday, April 07, 2011
Thursday, April 07, 2011 10:47:26 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Eigentlich recht unüblich und daher überraschend veröffentlichte Microsoft eine Woche vor der MIX-Konferenz in Las Vegas eine Stellungsname in Sachen Silverlight und HTML5 auf dem Silverlight Team Blog und bestätigte eine dagegen weniger überraschende als vielmehr erwartete Ankündigung - die Silverlight 5 Beta wird auf der MIX veröffentlicht.

[1] http://team.silverlight.net/announcement/standards-based-web-plug-ins-and-silverlight/

Die Ausführung ist insofern zusätzlich lesenswert, da die Autoren Walid Abu-Hadba, Scott Guthrie und Soma Somasegar die führenden Köpfe hinter der Strategie von Microsoft in Sachen Evangelismus und die Entwicklung von Entwicklerwerkzeugen und -Technologien sind. Strategisch ist dieser Schritt nachvollziehbar - eine klare Kommunikation im Vorfeld einer öffentlich wirksamer Konferenz wie MIX ist die Lektion, die Microsoft schmerzlich mit der PDC-Konferenz im letzten Jahr gelernt hat. Eine nicht  ausreichend erläuterte Aussage und schon hat man mit einer Masse an Deutungen im Netz und in der Presse zu kämpfen.

Aktueller Trend in der Software-Entwicklung erinnert mich an die alten Cross Media Publishing Zeiten am Anfang des Jahrhunderts, als die Fokussierung auf medienneutrale Speicherung und die Verteilung auf diversen Ausgabekanälen die Blütezeit der ECM/WCM Systeme ankündigte.

[2] http://de.wikipedia.org/wiki/Cross_Media_Publishing

Damals waren die Ausgabekanäle etwas anders definiert  - hauptsächlich ging es um die Vereinheitlichung der Web- und Print-Ausgaben. Auch wir haben mit AxCMS.net schon immer die Strategie verfolgt im Frontend (Kundenprojekt) vollkommen unabhängig zu bleiben - ob Microsoft ASP.NET mit MVC oder Silverlight bereichert, oder nun die Kunden HTML5 wollen - die WCM-Engine soll es verwalten und ausgeben können. Dies ist die einzig sinnvolle Strategie ..

[3] http://de.AxCMS.net

Heute sind wir sowohl in der Technik- als auch in der Geschäftswelt einen ganz großen Schritt weiter und haben mit dem aktuellen Cross-Platform Trend eine neue Dimension der Komplexität erreicht. Einfacher wurde es nicht ..

Um die Vielzahl der heutigen Geräte in Desktop-, Mobil- und Embedded-Bereichen mit unterschiedlichen  Betriebssystemen und Applikationen zu bedienen geht kein Weg an HTML in der Version 5 kombiniert mit JavaScript vorbei. Es ist insofern nur konsequent, dass Microsoft die verbesserte Unterstützung für die Entwicklung mit HTML5 ankündigt. Auch deshalb weil HTML5 entgegen oft in der Presse verlautbaren Aussagen noch weit von einem Standard entfernt ist. So dynamisch die Entwicklung der HTML5-Spezifikation und so unterschiedlich die Implementierungen in diversen Browsern sind, werden wir die déjà vu Gefühle aus den 90en Jahren nicht schnell loswerden können.

[4] http://de.wikipedia.org/wiki/HTML5

Nicht destotrotz ist es ein sehr wichtiger Trend, der inzwischen auch halbfertige HTML5-Spezifikation zu einem de facto Standard konsequent etabliert. Insbesondere auf mobilen Geräten, speziell auf den Smartphones setzt sich der Trend zu den sog. hybriden Applikationen fort. Hinter diesem Namen verbirgt sich die Strategie eine native mobile Applikation als Shell um einen HTML5-fähigen embedded/mobilen Browser (meistens basierend auf der WebKit-Engine) zu bauen. Die native Applikation übersetzt und übernimmt die Kommunikation mit dem Gerät, da Browser bekanntlich diese Rolle nicht ausführen kann.

Die initiale Erstellung einer solchen hybriden Applikation bietet auf der Kostenseite wenige Vorteile gegenüber der Entwicklung einer nativen Applikation. Unter dem Strich ist es sogar meistens aufwendiger und umständlicher, da vieles nur über einen Workaround möglich ist. Beispielsweise wenn die Applikation im Stand-By Modus beim ausgeschalteten Bildschirm im Hintergrund laufen und mit der Hardware kommunizieren muss. Allerdings wird hier die "Wiederverwendbarkeit" angepriesen, einmal entwickelte Applikation lässt sich auf diverse Plattformen mit sehr wenig Aufwand übertragen und noch einfacher Pflegen.

Grundsätzlich stimmt die Aussage schon. Natürlich erzählt man hier aber auch viele Märchen und gibt Versprechen, die nie eingehalten werden können. Jeder Entwickler, der mit JavaScript etwas umfangreicher gearbeitet hat, kann sicherlich ein paar Geschichten erzählen. Aber der Trend setzt sich unaufhaltsam fort. Eines bleibt den nativen Applikationen auch in diesem Fall vorbehalten - die derzeit viel gefragte User Experience. Eine hybride Applikation ist und bleibt eine Web Seite, mit allen Vor- und Nachteilen. Sowohl die Geschwindigkeit, die Unterstützung der Hardware (bspw. Multi-Touch) sowie die nahtlosen Übergänge zwischen den Zuständen zerstören die Begeisterung der Nutzer.

Was auf den mobilen Geräten gilt, gilt natürlich auch im Web. Eine Web-Seite mit HTML5 und Ajax, sogar hardware-beschleunigt bleibt eine Web-Seite mit allen Vor- und Nachteilen. Sie mögen auf einem Desktop PC weniger ausgeprägt sein, als auf einem Tablet PC, aber sie sind da – die Seite ist nie automatisch auf allen Browsern und allen Geräten lauffähig, noch ist die Entwicklung mit nur einem Werkzeug und Framework möglich. Von einer Offline-Fähigkeit gar nicht zu sprechen. Man kann nicht magisch mit den Fingern schnipseln ..

Die Videos können mit HTML5 abgespielt werden. Neue Entwicklungen wie Smooth / Adaptive Streaming und Mehrkanalton bleiben außen vor. So ist es mit fast allen Funktionen – die Cross-Platform Fähigkeit kauft man sich mit den Abstrichen im Funktionsumfang und einer fragmentierten Entwicklung.

Die HTML5-Spezifikation steht für viele für das standardisierte offene Web, in dem die Hürden überwunden und sowohl die Themen rund um User Experience als auch die fehlende Funktionalität gelöst werden. Eine Traumvorstellung. Leider aber auch nicht viel mehr als Wunschdenken im echten Leben, vor allem in den nächsten Jahren.

Es existiert keine goldene, immer richtige Vorgehensweise. Am Ende bleibt immer die Wahl der besten Vorgehensweise für das eigene Benutzerszenario.  In manchen ist die Entwicklung mit Flash und Silverlight sinnvoll, in manchen reicht HTML5 in jedem Fall. Es ist aber in beiden Fällen wichtig, dass die Entwicklung mit vernünftigen Werkzeugen und Frameworks durchgeführt werden kann. Und das ist die spannendste Fragestellung im Moment.

Insofern: Silverlight ist nicht tot, Flash ist nicht tot, HTML4 ist nicht tot, HTML5 ist nicht die ultimative Lösung. Wir sind noch nicht fertig ..


PS: und auch nicht allein mit der Problematik :-)
.NET | Axinom | Blog | Microsoft | MIX | Mobile | Windows Phone   #  RSS 2.0   |  



 Tuesday, May 18, 2010
Tuesday, May 18, 2010 10:11:52 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Eine interessante Neuigkeit: die IIS Media Services (ein kostenfreie Erweiterung von IIS für das HTTP Streaming) wird mit kostenfreier DRM-Unterstützung (keine Lizenzkosten und -Abgaben) auf Basis der Microsoft PlayReady DRM Technologie [1] erweitert. Unterstützt dabei wird das Smooth Streaming [2] Szenario. Mit nur einem Klick in der IIS Management Konsole sollte das Stream geschützt werden können. Eine interessante Anwendung bspw. für die Live Streaming Events, die über HTTP Streaming angeboten werden (meistens natürlich die Sport- und Musikveranstaltungen).

Diese Funktionalität sollte nicht mit der vollständigen PlayReady-Funktionalität verwechselt werden. Es werden keine sonstigen Übertragungsprotokolle (bspw. Progressive Download) und Business Rules (DRM-Lizenzverwaltung für verschiedenen Kundenszenarien) angeboten. Durch die Implementierung werden lediglich die (Live) Streams automatisch mit PlayReady geschützt. Es ist keine Offline-Fähigkeit, wie mit Silverlight 4 angeboten, möglich. Trotzdem eine sehr interessante Erweiterung, die aufgrund der Einfachheit und Kostenfreiheit für einige Anbieter interessant sein wird.

[1] http://www.microsoft.com/playready/
[2] http://www.iis.net/SmoothStreaming

Microsoft | Mobile | PlayReady | Silverlight   #  RSS 2.0   |  



 Tuesday, April 13, 2010
Tuesday, April 13, 2010 5:47:43 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Gleichzeitig mit der Veröffentlichung von Visual Studio 2010, .NET Framework 4 und Silverlight 4 Technologie haben wir auch ein Teil unserer Strategie für das Jahr 2010 bekannt gegeben. Die Nachfolge Version 10 des Web Content Management Systems AxCMS.net [1] setzt strategisch auf die erwähnten Technologien und Entwicklungswerkzeuge.

Brian Goldfarb, Director in der Developer Platform Group bei der Microsoft Corporation sagte dazu: "Axinom’s release of AxCMS.net 10 enables developers to take advantage of the latest features in Silverlight 4, Microsoft is excited about the opportunity this creates for Web developers to streamline the creating, managing and distributing of online corporate content using AxCMS.net 10 and Silverlight."

Die zukünftige Version 10 wird auf 3 Screens verfügbar sein - auf einem (stationärem oder tragbaren) PC, einem TV-Gerät und einem mobilen Gerät - Windows Phone 7 und den kommenden tragbaren mobilen Geräten (bald mehr dazu). Natürlich mit einem entsprechenden Design, optimiert für die Touch-Umgebungen und mit den entsprechenden Workflows, passend zu den Gerätetypen. Als einer der ersten (gar das erste?) Web CMS ermöglicht das AxCMS.net die Erstellung und die Verwaltung der Applikationen für alle Gerätetypen.

Die gesamte Palette des .NET Frameworks 4 samt ASP.NET 4 und MVC 2 wird natürlich in Form eines Visual Studio 2010 Projekts und des AxCMS.net Frameworks unterstützt, auch die Ajax-Entwickler kommen auf ihre Kosten. Das Thema Silverlight haben wir weiter entwickelt, nun können Silverlight-Applikationen noch einfacher und flexibler verwaltet werden. Mit dem Silverlight Template Projekt ist gar keine echte Entwicklung notwendig. Die Bild-Bearbeitung aus der aktuellen Version wird um eine umfangreiche Video-Bearbeitung und Meta-Daten Verwaltung erweitert. Für die SEO-Experten liefern wir eine neues Framework für Web Analytics, das auch interaktive Applikationen (erstellt mit Hilfe der Silverlight 4 Technologie) berücksichtigt. Das Multisite-Management wird signifikant erweitert .. Also, eine ganze Menge neue Sachen. Und das ist natürlich nicht alles.

Der Launch von AxCMS.net 10 ist der bisher größte und aufgregendste Launch in unserer Firmengeschichte und wird die Aktivitäten rund um die Version 9 um längen übertreffen. Am 10.10.10 planen wir dazu eine große technologische Konferenz "AxDay 2010". In folgenden Monaten werden wir viel darüber sprechen ..

Mein Kollege Grigory Grin [4], unser Director Platform Strategy, zeichnet sich hauptverantwortlich für das Thema und wird im Verlauf des Jahres auf seinem neuen Blog [5] eine ganze Menge interessante Details zum neuen System veröffentlichen und diverse Strategien besprechen, die für Web-Entwickler und technische Entscheider von Interesse sein können.

Das Jahr 2010 wird spannend! :-)

[1] http://www.microsoft.com/presspass/presskits/developer/docs/Axinom.docx
[2] http://de.axinom.com/de_news_Ax10.AxCMS
[3] http://www.pressebox.de/pressemeldungen/axinom-gmbh/boxid/336816
[4] http://www.pressebox.de/pressemeldungen/axinom-gmbh/boxid/326332
[5] http://blog.axcms.net
[6] http://de.AxCMS.net

.NET | Architecture | ASP.NET | Axinom | Microsoft | Mobile | Silverlight | Windows Phone   #  RSS 2.0   |  



 Monday, April 12, 2010
Monday, April 12, 2010 7:32:50 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Ein neues Konzept von Microsoft basierend auf bekannten Sidekick-Geräten: KIN ONE und KIN TWO sind mobile Geräte für die "Generation Social": telefonieren, Musik hören, Fotos knipsen, Audio und Videos aufnehmen und mit anderen teilen - per SMS, MMS, über soziale Netzwerke und in der Cloud. Mit einer modernen einfachen Oberfläche auf dem Gerät und mit Hilfe von KIN STUDIO auf dem PC. Geolocated und mit Meta-Daten versehen ..

Nicht mehr und nicht weniger. Kein Windows Phone 7, erst gar kein Windows Mobile, aber konzeptionell ein bisschen an die Hubs und Tiles angelehnt. Starke Nutzung der Cloud, starke Nutzung der permanenten Vernetzung. Einfach nehmen so wie es ist und nutzen, ein bisschen Spaß haben. Wenn der Preis noch stimmt .. eine tolle Idee!

[1] http://www.kin.com

Microsoft | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Friday, April 09, 2010
Friday, April 09, 2010 4:40:35 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Wie immmer im Vorfeld der NAB 2010 Show im Las Vegas, der wichtigsten Konferenz für die Media & Entertainment Branche in den USA, wurden auch heute einige weitere Informationen zur "3 Screens" Strategie von Microsoft veröffentlicht. Mit den Neuigkeiten wird die auf der MIX10 vorgestellte "One Silverlight" Strategie unterstrichen, nämlich eine einheitliche und geräteübergreifende Entwicklungsplattform basierend auf Silverlight-Technologie.

In Zusammenarbeit mit Intel Corporation und Broadcom Corp. (die sog. System-On-Chip aka SOC-Partner) arbeitet Microsoft an einer Silverlight-Implementierung für Set-Top Boxen, Connected TV-Geräte, Blu-ray Disc Player und andere Endkundengeräte. Die ersten Demo-Versionen werden auf der NAB gezeigt, eine finale Version wird Ende 2010 erwartet. Die Silverlight-Implementierung wird auf  Broadcom BCM7420- und Intel CE4100-basierten Geräten mit voller Silverlight DRM (Microsoft PlayReady DRM) und IIS Smooth Streaming Unterstützung.

Die nächste Version 4 der IIS Media Services bringt nicht nur eine Integration mit Expression Encoder 4 (und sonstigen 3rd party Encoder, verfügbar Mitte 2010) mit sich sondern trumpft auf mit einer richtig genialen Neuerung: die Smooth Streaming Unterstützung für Multicast-Verbreitung. Somit können in geschlossenen Netzen die Inhalte nicht nur einfach per Multicast verbreitet werden, sie werden jetzt sogar mit der adaptiven Bitrate verteilt. Live TV ohne Unterbrechung mit maximaler Nutzung der verfügbaren Bandbreite. Fein, fein, fein ... :-)

Passend dazu wird IIS Smooth Streaming Client 1.0 mit der erweiterten Playback-Funktionalität bereit gestellt. Für die Integration sorgen IIS Smooth Streaming Format Software Development Kit 1.0 und IIS Smooth Streaming Porting Kit 1.0.

Hoffentlich werden die Namen bei Microsoft irgendwann kürzer ... Na ja, mal sehen, mit "Internet Information Server Smooth Streaming Format Software Development Kit 1.0" ist sicherlich ein neuer Rekord aufgestellt worden. :)

Auf der NAB wird auch die erste Implementierung einer Live-Übertragung in 3D mit Smooth Streaming gezeigt. Hmm, ich hätte wohl doch noch erneut nach Vegas fliegen sollen .. Neben diesen Neuerungen wird auf der NAB auch das Silverlight Media Framework 2.0 vorgestellt. Dieses Framework leitet sich von der erfolgreichen Implementierung für die Übertragung der Olympischen Spiele gemeinsam mit NBC in USA, Kanada und Norwegen ab und wird kostenfrei und unter Open Source Lizenz bereit gestellt. Wann? Gegen Ende des zweiten Quartals 2010.

Und was ist das tollste an der NAB 2010 Show? :-)

Axinom ist einer der wenigen ausgewählten weltweiten Microsoft Media Partner, die auf dem Microsoft-Stand vorgestellt und auf der großen Leinwand "gefeatured" werden. Ich wäre gern vor Ort dabei .. leider bin ich ganz woanders und darf die Eröffnungs-Keynote der Microsoft WinDays-Konferenz halten.

Aber um etwas Gleichgewicht für die NAB zu schaffen, werde ich meinen ersten Windows Phone 7 Vortrag mit einer exklusiven neuen Lösung halten. Es wird sicher spaßig! :-)

Axinom | Live | Mobile | Silverlight   #  RSS 2.0   |  



 Wednesday, March 31, 2010
Wednesday, March 31, 2010 10:38:19 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Kaum wurde auf der MIX10 in Las Vegas verkündet, Silverlight sei die Entwicklungsplattform für den Bau von mobilen Applikation auf Windows Phone 7 Series Geräten, schon folgt die lang ersehnte Ankündigung: ab sofort steht Silverlight (als eine Beta-Version) für die Geräte mit dem Symbian S60, dem mobilen OS von Nokia, bereit. Alle Geräte der Serie 5 werden unterstützt, wie bspw. Nokia 5800 XpressMusic, Nokia N97, und Nokia N97 Mini.

Microsoft® Silverlight™ for Symbian – Beta Developer Tools
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=en&FamilyID=8ea911cb-951c-47d8-a04b-682c76c42b67

Microsoft® Silverlight™ for Symbian - Beta
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=en&FamilyID=ce63ec61-2a49-4b4e-8900-ae5cd99d5aee 

Getting Started with Sivlerlight for Symbian Beta
http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=185371

Silverlight for Symbian Platform Reference 
http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=184637

Development | Mobile | Silverlight   #  RSS 2.0   |  



 Sunday, March 21, 2010
Sunday, March 21, 2010 9:54:43 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Die Keynote am ersten Tag stand im Zeichen zweier Technologien. Zuerst widme ich mich der Neuheit des Jahres. In einer (aktualisierten) Wiederholung der MWC-Vorstellung in Barcelona stellte Joe Belfiore auf der MIX10 die neue Windows Phone 7 Series vor. Ein holprig langer Name für eine beeindruckende neue Entwicklung, die Microsoft in vielen Bereichen drastisch verändern wird. 

Seine Kollegen folgten mit den ersten intimen Informationen zur Entwicklungsplattform, Tools und Applikationen. Es war unterhaltsam, wenn auch irgendwie vertraut, wenn man die MWC-Auftritte gesehen hat. Dafür umso detailierter und konkreter.

Joe Belfiore ist für Microsoft offensichtlich genau das, was Jonathan Ive für Apple darstellt. Er hat die Modernisierung der UI/UX-Konzepte bei Microsoft wie kein anderer voran getrieben. Unter seiner Leitung entstanden die neuen UI/UX Konzepte für Windows Media Center, Xbox und ZuneHD - die Windows Phone 7 Oberfläche sei die Kulmination einer jahrelangen Entwicklung. Eine durchaus originelle und gelungene, wie ich finde. Im Gegensatz zu Palm und Google, die den Apple-Ansatz nur verschlimmbessern wollen. Ob es besser ist, wird sich in der Praxis zeigen, die erste Anmutung überzeugt und sichert die Vorreiter-Rolle.

Das Layout ist typografischer und wesentlich flacher. Das Spiel mit der Fläche und den großen Buchstaben verleiht dem Gerät ein modernes Aussehen und eignet sich dank ausreichender Fläche nun gut für die Multi-Touch Steuerung. Die kleinen Icons des Windows Mobile 6 sind nun endgültig verschwunden. Das Konzept der Live Tiles steuert hauptsächlich den Zugang zur Information und zu den Aktivitäten.

Im Fall einer einfachen Bildbearbeitung zu erklären: bei iPhone verlässt man zuerst die Foto-Galerie, ruft die entsprechende Foto-Applikation auf, wählt ein Foto aus, verändert und speichert es. Anschliessend kehrt man zur Foto-Galerie zurück. Bei Microsoft bleibt man in der Foto-Galerie, wählt die Applikation aus, die die Foto-Bearbeitung als eigene Aufgabe "angemeldet hat" und und in der kontext-sensitiven Liste erscheint und bearbeitet das Foto. Anschließend landet man automatisch wieder in der Foto-Galerie. Dieser Ansatz wird konsequent in fast allen Bereichen angewandt. In den Kontakten findet man bei einer Person alle Kontaktinformationen an einem Punkt versammelt - ob es sich dabei um die Handy-Nummer, E-Mail, Facebook- oder LinkedIn-Informationen handelt. Dabei entstehen virtuelle Identitäten, die eigentlich eine aggregierte Darstellung der vielfältigen Online-Aktivitäten darstellen.

Dies stellt auch die Applikationsentwicklung vor neue Herausforderungen. Die Windows Phone 7 Applikationen sollen sich nahtlos in das System einfügen und möglichst integrierte Benutzererfahrung ermöglichen. So werden die Bing Maps in der Foursquare-Applikation integriert und nicht wie beim Iphone in der zweiten Applikation dargestellt. Also, die Zusammenarbeit und die Integration versus die Vielfalt der möglichst eigenständigen Applikationen. Der Ansatz hat was.

Die Geräte und die UI/UX ist wirklich real. Es sind keine Showcases, alle Demos liefen auch auf den echten Geräten, was natürlich für einige kleine Problemchen sorgte. Der Fluch der fehlenden Netzwerk-Verbindung von der PDC09-Konferenz schwebte über Scott Guthrie, als er die Steuerung des Kanonenroboters mit dem Windows Phone 7 vorstellen wollte. Zuerst schien es, als ob die Vorstellung gar nicht gelingen wird, dann erstrahlten die Gesichter auf der Bühne und die berühmten "Red Shirts" wurden in das Publikum abgefeuert. Eine nette Idee. Leider flogen die Shirts nicht in unserer Richtung.

Ich habe natürlich nicht die Gelegenheit verpasst im "The Commons" Bereich (früher als "Open Space" bekannt) die richtigen Geräte zu begutachten und mit dem iPhone zu vergleichen ... die anfangs nervösen Mitarbeiter tauten schnell auf, als meine Fragen einer konstruktiven Diskussion zuträglich wurden. Dennoch durfte man nur sehr "vorsichtig" die Geräte begutachten. Es handelt sich hierbei um zarte Prototypen, man könnte sogar von einer Hardware und Software CTP sprechen.

Die Bedienung fühlt sich gut an. Dank aktueller Hardware sind die Animationen flüssig und die Multi-Touch Erfahrung verdient den Namen, die sie für sich zu beanspruchen vermag. Die Leistung bei 3D anmutenden Übergängen ist deutlich schneller als im Demo auf der Bühne, die kleinsten Verzögerungen sind mit der langsameren Kamera-Übertragung zu erklären. Sehr schnell findet man sich zu recht und versteht die Idee hinter den virtuellen Bändern.

Ich hatte die Gelegenheit in einem Kundenmeeting mit Charlie Kindel die zukünftige Roadmap des Windows Phone 7 zu besprechen. Wir werden konsequent in den nächsten Monaten viele Veröffentlichungen zum Thema erhalten, der Vorhang wird zunehmend schneller fallen. Wenn die Geräte zur Weihnachten in den Läden erscheinen sollen, kann man ganz gut die wichtigen Termine rückwärts datieren und davon ausgehen, wann was passieren wird. Die Zeit vergeht schneller, als man denkt. Die übrig gebliebene Zeit zur Finalisierung der Plattform wird genutzt um das Feedback der Partner und Kunden zu sammeln und das Feature-Set mit priorisierten Funktionen zu vervollständigen.

Und dieser Feedback ist schon da: Copy+Paste, Socket Class, Component Class, Component Licensing. Alles machbar. Hoffentlich noch. Die kleine Erwähung des Kundenmeetings bedeutet natürlich, dass von uns auch sehr bald Applikationen zu erwarten sind. Wie ich hoffe, sehr spannende. :-)

Nun kurz auch zur Plattform, der wichtigsten Neuerung aus meiner Sicht. Die Hardware und die UI hin oder her, die coolste Geschichte der MIX10 war in einem Slide zusammengefasst:

ONE SILVERLIGHT

Die Windows Phone 7 Series setzt auf die gleiche Entwicklungsplattform, die uns von der PC-Entwicklung vertraut ist. Und auf die vertrauten Entwicklungstools Visual Studio und Expression. Das ist aus meiner Sicht die strategischste aller Entscheidungen.

Microsoft setzt auf Silverlight.
Microsoft setzt auf Silverlight als plattformübergreifende Technologie.
Microsoft setzt auf Silverlight als geräteübergreifende Technologie.
Microsoft setzt auf eine Silverlight-Plattform auf allen Plattformen und Geräten.

Mit der XNA-Plattform ist die Verbindung mit Xbox Live hergestellt und die Spielerfahrung auf dem mobilen Gerät mehr als zeitgemäß. Und dann kam noch die große Ankündigung: die Entwicklungs-Tools sind kostenfrei und ab sofort für alle verfügbar:

[1] Windows Phone developer tools CTP (Unbedingt lesen: release notes)
[2] Expression Blend 4 add-on for Windows Phone (Blog von Christian Schormann)

Dies bedeutet, dass die Applikationen sehr schnell für die Windows Phone 7 Plattform entwickelt, migriert, bereitgestellt werden können. Und bestehende Silverlight-Applikationen erweitert werden. Mit dieser Entscheidung ist Microsoft "Back In Game" in der mobilen Welt. Zurück mit der gleichen Strategie, die Microsoft groß gemacht hat und Apple so erfolgreich in der mobilen Welt angewandt hat - eine Entwicklungsplattform mit einer großen Vielfalt an Applikationen für jeden erdenklichen Szenario. Nun folgt Microsoft die Apple-Strategie mit dem einheitlichen Marktplatz und einer integrierten Benutzerfahrung für Applikationen, Spiele, Musik und Video. Mit der erprobten Zune / Xbos IT-Infrastruktur finden sich alle Zutaten für eine erfolgreiche globale Einführung.

Für diese Ankündigung(en) hat sich gelohnt nach Las Vegas zu fliegen. Es bleibt sehr spannend!

Hier sind einige Tutorials und Videos zum Thema Entwicklung für die Windows Phone 7 Plattform:

[4] Getting started with Silverlight and Windows Phone development
[5] Windows Phone Application Bar
[6] Navigation framework for Windows Phone applications
[7] Custom application splash screen
[8] Windows Phone 7 Series Developer Training Kit

 

Axinom | Development | Las Vegas | Microsoft | MIX | Mobile | Silverlight | Windows Phone   #  RSS 2.0   |  



 Thursday, March 11, 2010
Thursday, March 11, 2010 6:39:11 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Irgendwie können sie es gar nicht abwarten. So lange haben sie schon und nun brennen die Worte offensichtlich Microsoft-Mitarbeitern auf der Zunge, kämpfen sich den Weg raus in die Welt. Ich hoffe, es bleiben unter diesen Umständen genug Neuigkeiten für meine Berichtserstattung aus Las Vegas übrig. :-)

Die erste große Ankündigung zur neuen Entwicklungsplatform für die kommenden Windows Phone 7 Geräte - DAS Thema der MIX10 Konferenz - erfolgte seitens Eric Rudder [1], Senior Vice President, Technical Strategy bei Microsoft, auf der TechEd-Konferenz. Bei der Vorführung stellte er nett auch seine Spielfähigkeiten unter Beweis und meinte, nach dem er überall fast sofort "gestorben" ist, die Plattform ermöglicht "same experience on all devices". Mit Visual Studio entwickelt.

Was er kurz zeigte und damit die Katze aus dem Sack liess, erläuterte Charlie Kindel, die aktuelle Stimme der mobilen Microsoft-Welt, mit einem ausführlichen Beitrag "Different Means Better" [2] in seinem Blog. Die wichtigste Aussage zitiert:

It won’t come as a surprise to many to learn that the Windows Phone 7 developer experience builds upon the following GIANTS (among others):

Na also, geht doch! Silverlight, XNA, .NET. Eine vielversprechende Kombination. Sogar sehr vielversprechend. Nun ist die erste große Konferenz vor der MIX im vollen Gange, die GDC (Game Developer Conference) in San Francisco, und schon lernen wir weitere Mitglieder des Teams kennen. Und weitere Details drängen ans Tageslicht.

Andre Vrignaud aka Ozymandias enthüllt in seinem Beitrag "It Has Begun" [3] eine Menge Details zur Spieleentwicklung auf der Windows Phone 7 Plattform mit dem XNA Framework. Seine Begeisterung fasst er kurz in zwei Sätzen zusammen:

The thing that’s most exciting to me is that we’re finally able to show off full-screen 3D titles, rendering in real-time with full hardware acceleration. All through the 3D functionality we supply in XNA Game Studio 4.0

Und das ist in der Tat etwas Neues: PC, Xbox und ein mobiles Gerät, 3D, Echtzeit, gleiche Entwicklungsplattform, gemeinsamer Code. Die Aussage und die ersten Demos wecken sehr hohe Erwartungen und werfen enorm viele Fragen auf, die hoffentlich auf der MIX10 beantwortet werden können. Es bleibt doch spannend. :-)

Weitere nützliche Blogs sind von Michael Klucher [4] und Shawn Hargreaves [5].

[1] http://www.youtube.com/watch?v=LQv_3fwopo8
[2] http://blogs.msdn.com/ckindel/archive/2010/03/04/different-means-better-with-the-new-windows-phone-developer-experience.aspx
[3] http://www.ozymandias.com/it-has-begun-first-sessions-on-developing-games-for-windows-phone-at-gdc
[4] http://klucher.com/blog/achievement-unlocked-xna-game-studio-4-0-for-windows-phone/
[5] http://blogs.msdn.com/shawnhar/archive/2010/03/10/xna-game-studio-on-windows-phone.aspx

 

Microsoft | MIX | Mobile | Windows Phone   #  RSS 2.0   |  



 Monday, March 08, 2010
Monday, March 08, 2010 3:10:56 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Es ist wieder soweit. In wenigen Tagen steige ich erneut in den Flieger nach Las Vegas. MIX ist wieder. [1] :-)

Auch in diesem Jahr möchte ich dafür sorgen, dass die Geschehnisse nicht im verborgenen bleiben. Denn es wird einiges zu berichten geben. Es dreht sich vieles in diesem Jahr um das Thema Mobile, um die Windows Phone 7 Series. Aber eben nicht alles. Es sind noch weitere Ankündigungen und Überraschungen zu erwarten, zu den Themen Silverlight, Internet Explorer 9, Expression .. Microsoft Web Platform und Tools.

Viele der wichtigen Ansprechpartner sind vor Ort und ich hoffe, viele zu treffen, zu befragen und darüber zu berichten, was in Vegas besprochen und versprochen wurde. Vorsorglich habe ich einige Termine bereits ausgemacht. Sicher ist sicher. Es sind nur 3+1 Konferenztage, die Zeit vergeht schneller als man zuschauen kann.

In diesem Jahr findet die Konferenz zum ersten Mal in The Mandalay Bay Hotel [2] und damit nicht mehr in The Venetian Hotel statt. Am ganz anderen Ende des Strips. Schade, irgendwie ist mir das Venetian ans Herz gewachsen. Und eine besondere Slot Machine. Wie auch immer, die Veränderung tut gut, alle großen Hotels in Vegas sind eine Reise Wert und ich freue mich schon die neue Umgebung zu erkunden. Um den "MIX-Heimweh" zu mildern, werden wir uns im Wynn Hotel einquartieren und mit einem Ford Mustang Cabrio den weiten Weg zur Konferenz täglich bestreiten.

Es wird sicherlich spannend. Schlafen kann man auch später .. :-)

[1] http://tomicic.de/CategoryView,category,MIX.aspx
[2] http://www.mandalaybay.com/

MIX | Mobile | Silverlight | Las Vegas   #  RSS 2.0   |  



 Monday, February 15, 2010
Monday, February 15, 2010 9:17:15 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Mobile World Congress (MWC) in Barcelona hat sich zum weltweit führenden Event der mobilen Branche gemausert. Hier werden jedes Jahr die mobilen Geschichten erzählt. Zumindest der Anfang.

Meist erwähnter Akteur der vergangenen Jahre glänzte jedoch durch die Abwesenheit. Wer auf eine Präsenz von Apple gehofft hat, wird auch dieses Jahr enttäuscht. Die Geschichten eines angebissenen Apfels werden woanders erzählt, eine iMWC wird es so schnell nicht geben. In den letzten Jahren war es aber auch um einen der anderen Akteure etwas still geworden, obgleich der weltweite Marktanteil eine etwas andere Präsenz erfordert hätte. Nun ist es soweit, diesen Umstand zu ändern. Die Präsenz des mächtigsten Managers des Unternehmens auf der heutigen Pressekonferenz [1] in Barcelona verspricht einiges.

Genau um 15:00 unserer Zeit, wird Microsoft seine mobile Geschichte erzählen. Zumindest den Anfang. 

[1] http://bit.ly/c7QtFu

[Update] Nun ist auch ein Live Stream der Pressekonferenz bei Microsoft verfügbar:

[2] http://www.microsoft.com/presspass/presskits/windowsphone/default.aspx

Natürlich dürfen auch höchstunterhaltsame Berichte von Long Zheng nicht fehlen. :-)

[3] http://www.istartedsomething.com/20100215/live-microsoft-press-conference-mwc-2010/

Marketing | Microsoft | Mobile | Windows Phone   #  RSS 2.0   |  



 Friday, January 09, 2009
Friday, January 09, 2009 10:50:52 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)
Mein Favoriten waren bisher Samsung Blackjack II und iPhone 3G. Beide Geräte sind einzigartig und bieten eigentlich mehr als man normalerweise braucht. Die beiden anderen in diesem Artikel erwähnten Geräte sind ebenbürtige Alternativen, die insgesamt ein Tick schlechter abschneiden. Folgende Mobiltelefone waren (meiner Meinung nach...) bisher die beste Wahl, je nach dem ob man lieber eine feste Tastatur oder ein Touch-Screen haben wollte ...
Mobile | Trend   #  RSS 2.0   |  



 Sunday, November 09, 2008
Sunday, November 09, 2008 3:39:06 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Mobile InternetNicht zulezt durch die zunehmende iPhone-Verbreitung rückt das Thema mobiles Internet erneut in den Mittelpunkt. Nach einem ersten WAP-Desaster und einer extrem vorsichtigen UMTS/HSDPA-Verbreitung sieht die Zukunft für das mobile Web nun gar nicht so schlecht aus.

Auf den Münchner Medientagen habe ich mich mit dem Beratungshaus Deloitte unterhalten, das gerade eine Studie [1] zum Thema herausbrachte. Rund 10 Millionen surfen bereits mobil, bis 2012 werden 20 Millionen Surfer erwartet - der Trend ist laut Deloitte nicht mehr aufzuhalten. Allerdings wird Erfolg nur dann eintreten, wenn auch das Angebot passt und die Dienste einen echten Mehrwert für die Nutzer bieten.

Eine der offenen Fragen betrifft auch das mobile Web-Angebot. Sind die speziellen mobilen Angebote (bspw. mobile Web-Seiten) noch notwendig, wenn ein vollwertiger Safari-Browser auf dem iPhone auch das aktuelle Web-Angebot vernünftig anzeigen kann?

[1] http://www.deloitte.com/dtt/cda/doc/content/de_TMT_R_Mobile_Internet_071008.pdf

Mobile | Trend | Wirtschaft   #  RSS 2.0   |  



 Monday, June 02, 2008
Monday, June 02, 2008 12:03:45 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Nach zahlreichen (meist erzwungenen) Installationen [1] unter Windows Vista 32bit habe ich die Tücken und die üblichen Fehler der T-Mobile web'n'walk Software kennen gelernt. Hier eine kurze Zusammenfassung, damit anderen etwas Zeit gesparrt werden kann.

[1] http://tomicic.de/2008/05/26/WarumIch.aspx

Die Karte - T-Mobile web'n'walk Compact Card II (PCMCIA)

Ich wollte eine praktische Erweiterung für mein Notebook haben und da bin ich irgendwie bei der Compact Card II hängen geblieben. Angeblich sollen die USB-Sticks etwas praktischer sein, damals gab es diese aber nicht. Es handelt sich bei der Karte um eine PCMCIA-Karte mit einer ausklappbaren Antenne, die leider gerne in der Laptop-Tasche aufgeht und somit sehr anfällig ist. Die Karte unterstützt HSDPA, UMTS, EDGE, GPRS und GSM und kann nahtlos zwischen den Netzen umschalten.

Die Hardware und somit auch die Treiber werden von der Firma "Option" bereitgestellt. Allerdings heisst die Karte dort "Globe Trotter GT Max". Hier sind die Spezifikationen:

[2] http://www.option.com/products/globetrotter_gt_max.shtml

Seit der Vista-Einführung wurden in der Vergangenheit diverse Treiber- und Software-Versionen bereit gestellt. Insbesondere wurde das T-Mobile Kommunikationszentrum mehrmals überarbeitet und ist inzwischen unter dem neuen Namen verfügbar. Die ersten Versionen waren so gut wie nicht unter Vista zu gebrauchen, inzwischen wurde eine weitestgehend stabile Version veröffentlicht.

Heute ist es ausreichend den "T-Mobile web'n'walk Manager 3.1" (25MB) von der T-Mobile Site [2] herunter zu laden (nennen wir diese Software weiterhin einfach wnwM).

[2] http://www.t-mobile.de/business/downloads/software/0,15561,20288-_,00.html?WT.svl=100

Da T-Mobile leider eine eigene Flash-Oberfläche für den Download anbietet (in der Kategorie "Klingeltöne & mehr", kein Witz), ist es notwendig die richtige Karte (Hersteller T-Mobile, Seite 4, Card Compact II) auszuwählen und auf wnwM zu klicken. Dann offenbart sich auch der Download-Button:

Hier kann man auch die Treiber für die Karte unabhängig von der Software herunter zu laden. Diese ist aber für den Betrieb nicht notwendig, da "wnwM" die Treiber mitbringt.

Die Installation

Wichtig für eine reibungslose Installation:

  • Egal wie lange es dauert (kann eine Stunde sein, oder mehr, oder auch weniger - ich hatte auf verschiedenen Notebooks sehr unterschiedliche Zeiten) einfach die Software installieren lassen. Alles andere führt zu Problemen.
  • Keine Applikationen gleichzeitig oder währenddessen laufen lassen
  • Vista Media Center Scheduler und wnwM vertragen sich nicht. Die neuste Version hat inzwischen gelernt und schaltet diesen Prozess aus. Soviel zur Nutzung des Schedulers mit der Karte. :-(
  • Es ist klar, dass die Netzverbindung direkt beschlagnahmt wird.
  • Es werden viele Modems und Services installiert, die alle keine T-Mobile Bezeichnung tragen (bspw. "GTFlashSwitch.exe").

Was mich nervt bei der T-Mobile wnwM Software? Es ist keine Windows-Applikation und die verwendeten Schriftsätze sind mikrig. Auf meinem Lenovo T61p benötige ich dauernd die Hilfe der Lupe (ZoomIt) um wirklich was lesen zu können. Die Resize-Funktionalität ist genauso wenig vorhanden.

Was nervt sonst? Die Software übernimmt die Kontrolle über die Netzverbindungen inkl. WLAN und unter Umständen (mehrmals passiert) funktioniert DHCP nicht mehr richtig. Die Ergründung dieser Strategie möge nur T-Mobile klar sein.

Deinstallation

Die Software mag einige Geschenke, wie bspw. die Verzeichnisse ("T-Mobile", "Option", "Novatel", "Bytemobile" unter "Program Files") und diverse Registry-Einträge zu hinterlassen. Es empfiehlt sich also manuel (die Suche nach den Begriffen "T-Mobile", "Option", "Bytemobile", "Novatel") das System zu bereinigen.

HKEY_LOCAL_MACHINE/SOFTWARE/...
HKEY_CURRENT_USER/SOFTWARE/...

Adobe Flash Version

T-Mobile web'n'walk Software basiert auf Adobe Flash und ist somit sehr von der Funktionsfähigkeit des Plug-Ins abhängig. Die web'n'walk Software benötigt Adobe Flash Player 9 und ist nicht mit der Version 10 kompatibel. Also, sobald der Flash-Player nicht richtig installiert ist oder eine neue, gar eine Beta-Version im System ist, funktioniert die Einwahl nicht mehr.

Falls Probleme mit dem Flash Plug-In auftreten, hier die Anleitung:

1. Download the uninstaller:

[3] http://download.macromedia.com/pub/flashplayer/current/uninstall_flash_player.exe

2. Open the Windows Command Prompt ( Run > cmd ).
3. Navigate to the directory where the uninstaller was downloaded.
4. Run "uninstall_flash_player.exe /clean."

Und dann die Flash-Version 9 erneut herunterladen und installieren:

[4] http://www.adobe.com/de/products/flashplayer/

Alternative Software

Dank Moritz Neumann bin ich auf die alternative Software "Globe Trotter Connect" vom Hersteller der Karte (Option) aufmerksam geworden. Die aktuelle Version hat die Nummer 2.2.0.536. Wer "Device not found" erhält, muss die entsprechenden Devices (Modems) manuell nachinstallieren, da die Bezeichnungen nicht richtig erkannt werden.

Allerdings steht diese leider nicht zum Download zur Verfügung, da die Bereitstellung nur den OEM-Lizenznehmern, hier T-Mobile, vorbehalten ist. Vorteil: die Software ist stabiler und schneller als die T-Mobile Version. Nachteil: die Software ist sehr rudimentär. Aber wie Markus es sagte, wer braucht die ganzen Infos wirklich, man will ins Netz und zwar schnell.

Direkte Modem-Nutzung

Eine weitere Möglichkeit die Karte zu betreiben ist der Vorschlag von Markus [5] den HSDPA-Modem direkt anzusprechen und somit ohne T-Mobile Software auszukommen. In seinem Beispiel wird die Benutzung im Vodafone-Netz beschrieben, die kann aber ähnlich im T-Mobile Netz auch erfolgen. Ich habe es allerdings noch nicht ausprobiert.

[5] http://www.fits-consulting.de/blog/PermaLink,guid,53aeb9d5-cfa0-4928-aa49-0c4773f3d0b0.aspx

So viel zu diesem Thema. Ich hoffe, es ist für einen oder anderen hilfreich.

Appz | Blog | Mobile | Vista   #  RSS 2.0   |  



 Friday, November 30, 2007
Friday, November 30, 2007 6:40:30 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Ich schwärmte in meinem ersten Posting [1] über Blackjack und nun ist der Nachfolger Blackjack 2 (aka Samsung i617) [2] auf dem Markt. Zuerst leider in USA bei AT&T.

Blackjack 2 kommt mit Windows Mobile 6.0 (inkl. Office Mobile), Push-Diensten, besseren Kamera (2 Mpix), RSS Reader, GPS und einem vorinstallierten Fernwartungsprogramm. Der neue ist Quadband und kann UMTS, HSDPA, Edge, Bluetooth 2.0 etc. etc.  Auch die Bluetooth-Kopfhörer sind im Paket dabei. Die installierte 256 MB ROM / 128 MB RAM sind mit meiner 2GB SD Karte schnell auf "mehr als notwendig" erweitert ...

Aber wirklich bemerkenswert ist die Batterie-Laufzeit, wie der Loke Uei [3] berichtet ...

Einfach haben wollen ... spätestens zur Mix 08.

[1] http://tomicic.de/UsabilityTouchVsBlackjack.aspx
[2] http://www.wireless.att.com/cell-phone-service/cell-phone-details/?device=BlackJack(TM)+II+by+Samsung&q_sku=sku1140027
[3] http://blogs.msdn.com/lokeuei/archive/2007/11/28/blackjack-ii-has-great-battery-life.aspx

Gadgets | Mobile | Trend   #  RSS 2.0   |  



 Tuesday, October 30, 2007
Tuesday, October 30, 2007 9:16:32 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Was sucht man als nächstes, wenn man einen neuen Job gefunden hat? Eine Wohnung. Naheliegend. Also zum nächsten Portal wechseln und suchen. 

Nicht so bei JobScout24. Ich finde es richtig cool - so demonstriert man wofür die Mashups gut sind. Zuerst die einfache Auflistung der gefundenen Stellenanzeigen mit einer Umkreissuche und einer interaktiven Kartendarstellung samt den ganzen modernen Ajax-Schnick-Schnack erweitern. Und im zweiten Schritt die Inhalte der anderen Verticals in der Gruppe integrieren - wie bspw. des ImmobilienScout24. Microsoft würde über S+S sprechen. Ich sage einfach - na also, geht doch!

Sven, was kommt als nächstes? ;-)

[1] http://www.jobscout24.de

.NET | ASP.NET | Community | Development | Mobile | Virtual Earth   #  RSS 2.0   |  



 Sunday, October 21, 2007
Sunday, October 21, 2007 5:13:13 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Endlich wurde der MapControl bei Virtual Earth überarbeitet (siehe das Bild). Keith Kinnan ist der Entwickler des Controls und er hat in seinem Posting [1] ausführlich die Neuerungen beschrieben. Sehr gut finde ich den verstärkten Fokus auf die Performanz - solche Anwendungen müssen in Punkto Geschwindigkeit den Desktop-Anwendungen im nichts nachstehen. Mit dem MapChruncher können eigene Layers in Virtual Earth eingebracht und so zusätzliche Informationen angezeigt werden. Wirklich nützlich bspw. bei großen Einkaufszentren.

Sehr interessant ist auch die Betrachtung [2] über die Ergebnisse des Web 2.0 Summits und die Strategien beider Marktführer. Laut InformationWeek setzt Microsoft auf 3D und Social Mapping. Nun, mal sehen wann etwas davon auch in Europa zu sehen ist. ;-)

[1] http://blogs.msdn.com/keithkin/archive/2007/10/17/virtual-earth-v6-api-now-available.aspx
[2] http://www.informationweek.com/news/showArticle.jhtml?articleID=202404930

Development | Microsoft | Mobile | Trend | Virtual Earth   #  RSS 2.0   |  



 Tuesday, July 03, 2007
Tuesday, July 03, 2007 1:41:50 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Da mein Blog Addiction-Niveau nun 87% beträgt (unabhängigen Tests von Mingle2 zur Folge) ist es die höchste Zeit eine Pause einzulegen. Eine Sommerpause. Gerade noch rechtzeitig. Wie immer vor der Pause folgt ein Bericht (siehe [1]) zur Lage der Nation. Ich meine natürlich zu meinen Aktivitäten und zur Stand der Entwicklung bei Axinom. :-)

[1] http://tomicic.de/LogoffHappyNewYear2007.aspx

Was tut sich so bei Axinom? Wie nicht anders zu erwarten einiges. Zuerst eine Ankündigung – folgende Stellen sind bei uns vakant:

  • [Update: Besetzt 16.07.2007] Vertriebs- und Marketingassistent/In
  • [Update: Besetzt 20.07.2007] Software Entwickler/In (Microsoft-Technologien, Schwerpunkt Windows-Applikationen)
  • Software Entwickler/In (Microsoft-Technologien, Schwerpunkt Web/Silverlight)
  • [Update: Besetzt 16.07.2007] Technologieberater/In oder Teamleiter/In (Microsoft-Technologien)
  • [Update: Noch 2 Plätze vakant] Ausbildung: Fachinformatiker/In Fachrichtung Anwendungsentwicklung
  • [Update: Noch 1 Platz vakant] Ausbildung: Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation

Interessierte mögen sich an jobs@axinom.de bewerben. Wir freuen uns!

Nun zum Thema. Was vor nun 6 Jahren mit 4 Personen und einer Idee unter dem Namen Axinom gestartet wurde, nimmt inzwischen klare internationale Züge an.

Wir konnten das erste Halbjahr 2007 mit einem Umsatzanstieg von rund 20% mit diversen neuen Kunden bei einer gleichzeitigen internationalen Expansion erreichen, was für mich recht ordentlich ist und ein echter Grund zur Freude. Die Tendenz für das zweite Halbjahr ist unverändert, die Ziele sind nun höher gesetzt.

Solch eine Entwicklung forderte bereits im letzten Jahr auch ihren Tribut an - die Diversifikation unseres Dienstleistungsportfolios und der Standorte fokussierte die Trennung von strategischer Führung und operativem Geschäft – es stand eine Überführung in eine Holding-Struktur an. Wir erhielten dadurch mehr Transparenz und Eigenverantwortung in einzelnen Geschäftsbereichen und konnten uns gezielt mit der strategischen Geschäftsentwicklung unter der Dachmarke Axinom beschäftigen. Die Einzelheiten erspare ich an dieser Stelle, erwähne jedoch, dass wir erfolgreich die Überführung der gesellschaftlichen Struktur abgeschlossen haben und nun vor einem nächsten Schritt und der Expansion in den nächsten Markt stehen.

Aufmerksame Leser konnten meine Begeisterung für die „Internet World UK" Messe nicht überlesen und es ist in der Tat so, dass wir viel Zuspruch für unsere Produkte und Dienstleistungen fanden und gute Geschäftskontakte aufbauen konnten. Nach Deutschland, Estland, Schweiz und der Gründung der Holding in UK sind wir gerade dabei auch eine Niederlassung in London zu gründen. Die englische Niederlassung wird den Focus auf IT-Beratung und interaktive Portal-Lösungen (u.a. IPTV) legen. Somit besteht die Axinom Holding aus vier Niederlassungen in vier Ländern.

Die Ausrichtung des Unternehmens ist unverändert, wobei einige Standorte durchaus verschiedene Schwerpunkte in Rahmen unseres Gesamtportfolios haben:

  • Technology Consulting
    • Technology  & IT Architecture Consulting
    • Proof of Concept / Workshops / Trainings
    • Visual Studio Team System Consulting
  • Business Consulting
    • Project Management
    • Marketing Services Optimization & Process Consulting
    • Marketing Process Outsourcing
  • IT & Software Solutions
    • Interactive Design, Web Design & Usability
    • Enterprise Content Management Solutions
      • Internet, Extranet, Intranet
    • Business Process Integration
    • Custom Software Development (Windows/Web/Mobile/STB)
    • Interactive Portals & IPTV Solutions
  • Operating
    • Managed Hosting / Managed Services
    • IT Outsourcing
  • Axinom Labs
    • Technology Evaluation (Next Generation Technology)
    • Proof of Concept

Unsere Zielgruppe bleiben mittelständische und große Unternehmen - nun nicht nur im deutschsprachigen Raum sondern auch im europäischen Ausland und in USA. Die Kernkompetenz von Axinom ist der Einsatz von Microsoft-Technologien und -Produkte und wir tun vieles dafür, dass es auch so bleibt. Immer die neusten Sachen zu evaluieren mag unterhaltsam sein, diese in der Praxis in echten Projekten erfolgsbringend anwenden zu können ist ganz was anderes. Irgendjemand muss aber diese Hürde überwinden und wir sehen uns hier klar als die Wegbereiter. Wir möchten unseren Kunden und Partnern diese Erfahrung gerne weiter geben und dafür sorgen, dass sie die Vorteile so schnell wie möglich erschließen können.

Um dies zu ermöglichen arbeiten wir eng in Rahmen diverser Programme (TAP, Enterprise Go, etc.) mit den verschiedenen Microsoft-Produktgruppen zusammen und sind als „Microsoft Vendor“ in Deutschland, in EMEA und in USA zertifiziert und zugelassen.

[2] http://www.microsoft.com/about/companyinformation/procurement/msvendor/default.mspx

So eine Zulassung ist nicht trivial, es bedarf diverser Zusicherungen und Investments in die Entwicklungsprozesse und die Qualitätssicherung. Da die Zahl der Vendors wesentlich geringer ist als die der Microsoft Partner, auch was die Gold Certified Partner betrifft, sehen wir diese Auszeichnung auch als eine Art zusätzlicher Qualitätsbeweis. Um diesen Status zu halten absolvieren die Axinom Mitarbeiter regelmäßig die Trainings und Schulungen (lokal oder in einer anderen Niederlassung), teilweise auch in Redmond (wenn es um die neusten Technologien wie bspw. Vista Media Center und Silverlight geht)  oder in Paris (wenn es sich um Visual Studio Team System handelt). Für etablierte Technologien (aus MS-Sicht uralte .NET 2.0 Applikationen oder gar 1.1) werden dagegen interne Schulungen angeboten, wobei das Wissen gern extern geprüft wird. Gerade letzte Woche haben zwei Mitarbeiter erfolgreich den MCPD-Status (Microsoft Certified Professional Developer, 5 Prüfungen in Folge) erreicht.

Wir schätzen den Wert der Entwickler-Community sehr hoch ein und versuchen auch unsere Kenntnisse mit der Community zu teilen. Mit einem weiteren MVP in der Kategorie „Visual Studio Team System“ (neben mir in der Kategorie „Solutions Architect“) ist diese Denkweise endgültig zur internen Unternehmensphilosophie gewachsen. Nicht zuletzt helfen mir die Kollegen immer gerne bei meinen Aufgaben für INETA und IASA und sind auch gern bei den Treffen der lokalen UG dabei.

Es ging in diesem Jahr recht „interaktiv“ zu. Eine sehr erfolgreiche Teilnahme am Vista Launch Anfang des Jahres mit mehreren Applikationen (Scout24  Gruppe, Premiere Interactive) war ein Highlight des ersten Halbjahres.

[3] http://tomicic.de/EventVistaOfficePromisApplikationenUndVielesMehr.aspx

Eine Wiederholung zur MIX 2007 in Las Vegas mit einer internationalen Case Study hat dem ganzen natürlich eine besondere Note verliehen.

[4] http://www.microsoft.com/casestudies/casestudy.aspx?casestudyid=201425

Die Tradition einer technologischen Auszeichnung in jedem zweiten Jahr (bspw. Microsoft .NET Innovation Cup 2003, Microsoft Strategic Win Award 2005) konnten wir in diesem Jahr mit dem „Innovationspreis ITK 2007“ in der Kategorie „Web 2.0“ die bisher erfolgreichste CeBIT-Teilnahme abschließen.

[5] http://tomicic.de/CMSInnovationspreisITK2007.aspx

Und das bringt mich zum nächsten Punkt. Zur CeBIT 2007 haben wir – wie in den vergangenen Jahren auch - die siebte Version des AxCMS.net, eines vollständig kostenfreien Enterprise Content Management Systems auf Microsoft .NET 3.0 Basis, an den Markt gebracht. Die Version steht natürlich zum Download bereit.

[6] http://de.AxCMS.net

Auf der Website wurde viel darüber geschrieben und ich habe auch einige Vorteile der neuen Version, nicht zuletzt die vereinfachte Installation, bereits erwähnt:

[7] http://tomicic.de/CeBITAxCMSnet7FirstPreview.aspx

Und es hat mich sehr gefreut zu sehen, dass die Nachrichten über AxCMS.net auch in der Computerwoche, der iX, der c’t, PCWelt und in Objekt Spektrum und einigen anderen ihren Platz fanden. Das Interesse an der neusten Version ist ungebrochen, der Anzahl der Registrierungen wächst stetig weiter.

Was natürlich noch interessanter sein könnte ist die Ankündigung kommender Features. Hier exklusiv für die Blog-Leser: :-)

„… Das AxCMS.net ist die in mehr als 7.500 Installationen weltweit erprobte und vollständig kostenfreie ECM-Plattform von Axinom. Im Zusammenspiel mit der Microsoft Silverlight-Technologie ermöglicht die kommende Version AxCMS.net 8.0 den Aufbau plattformübergreifender Rich Interactive Applikationen (RIA) und IPTV-Lösungen der nächsten Generation mit Unterstützung für High Definition (HD) Inhalte und Digital Rights Management (DRM). …“

Es war ja klar … und wird auch noch rechtzeitig fertig.

Hinzu kommt ein recht erfolgreiches Partnerprogramm. Seit CeBIT 2006 konnten wir mehr als 50 Unternehmen, darunter auch in Saudi Arabien, Australien und in UK, als Partner gewinnen und eine Vielzahl von Projekten erfolgreich gemeinsam umsetzen. Die Veröffentlichung des "Premium Sample" Projekts, einer vorgefertigten Internet/Intranet-Präsentation in Source Code mit dazugehöriger API, hat dem ganzen noch eine neue Schubkraft gegeben.

[7] http://de.axcms.net/de_axcms_partnerstart.AxCMS

In nur wenigen Wochen ist es soweit – die gesamte internationale Axinom Belegschaft verabschiedet sich wohlverdient zum traditionellen Sommerevent. Es fängt das siebte Jahr der Axinom Zeitrechnung an, was weniger mit den Geschäftsjahren als vielmehr mit der Gründung des Unternehmens zusammenhängt. Ich freue mich sehr auf solche Events, denn nur selten hat man die Gelegenheit alle auf einem Ort und zur gleichen Zeit zu sehen. So kann man vieles besprechen, sich austauschen und auch die, hoffentlich sonnige und schöne Zeit in den Alpen genießen.

A propos Alpen - in diesem Jahr fiel die Wahl auf Chamanna Varusch in Engadin in der Schweiz.

Ein Highlight des Events wurde bereits von einigen Mitarbeitern vorgeschlagen – ein Kurs im schnellen Lesen. So kann man die Bücher, Artikel und sonstige textliche Inhalte um vielfaches schneller lesen als üblich. Ich bin selbst auf die Ausführungen gespannt. Ich lese nämlich so gerne.
Meine Community-Aktivitäten sind nicht weniger geworden, allerdings habe ich mein wirtschaftspolitisches Engagement etwas verstärken können. Diverse Treffen mit den deutschen und EU Parlamentariern, eine Kolumne im „The Parliament Magazine“ und „Voices for Innovation“ Publikation und nicht zuletzt die Teilnahme an einer Paneldiskussion beim European Innovation Forum in Berlin. Ich finde, dass eine offene Diskussion notwendig ist und dass man voneinander viel lernen kann. Ich habe viel im vergangenen Jahr lernen können und ich hoffe sehr, einiges auch der Diskussion beigetragen zu haben.

Meine Motivation für dieses Engagement ist aus einer einfachen Erkenntnis entstanden. Da ich selbst ein in der Software-Branche tätiger Unternehmer bin, betrachtete ich zuerst die eigene Ecke. Wenn wir über erfolgreiche deutsche Software-Unternehmen sprechen,  denken wir zwangsläufig an SAP oder gar an Siemens, allerdings nicht an ein Unternehmen, das in den letzten 15 Jahren gegründet wurde. In anderen Bereichen (Autoindustrie, Versicherungen, sogar Hardware) ist es anders. Weshalb? Was hindert die hiesigen Software-Unternehmen daran weltweite Erfolge zu erzielen und eigene Marke in unser Gedächtnis einzuprägen? So klein und schlecht ist unser EU-Markt auch wieder nicht. Fehlende Investitionsbereitschaft? Mangelnde Unterstützung der EU aufgrund komplexer Vergabeverfahren? Fragmentierte Märkte? Sprachbarrieren? Uneinheitliche Gesetzgebung? Oder gar nichts davon, sondern was anderes?

Es sind sicherlich viele Gründe dafür verantwortlich und sicherlich kann man einiges positiv verändern wenn man die Hemmquellen identifiziert und entfernt. Ich behaupte natürlich nicht die Lösung für diese Problematik zu haben und liefern zu können. Sonst wäre ich sicherlich bereits in der Politik. Mein Ziel ist den konstruktiven Beitrag zur Diskussion zu liefern und gemeinsam mit anderen Vertretern der Politik und Wirtschaft an Erarbeitung einer funktionierenden Lösung mitzuwirken.

Ich wünsche mir für die nächsten 15 Jahre zwei oder drei europäische, gar deutsche Unternehmen, die in Augenhöhe mit Google, Apple, Microsoft oder Adobe am Markt kämpfen werden. Klingt unmöglich, ist es aber nicht. Man denkt nur daran, dass Google im Jahr 1998 durch zwei Personen gegründet wurde.

Ich sagte letztes Jahr „die INETA Deutschland fühlte sich wohl in den Händen von Hardy Erlinger“ und daran hat sich bisher nichts geändert. INETA Europe [8] wächst weiterhin. Gerade vor einigen Wochen haben wir den Bilanzbericht zum Fiskaljahr 2007 (wir orientieren uns an unseren globalen Sponsoren, die in USA sitzen) erfolgreich abgeschlossen, es geht in den nächsten Wochen um das Fiskaljahr 2008 und die neuen Herausforderungen. Wachsende Zahlen sowohl bei den Gruppen (265) als auch bei den Mitgliedern (69991), die neuen internationalen Sprecher und zahlreiche Events und Aktivitäten versprechen ein spannendes Jahr.

Neben altbekannten Gesichtern im Board freue ich mich sehr Jose Luis Latorre Millas aus Spanien als den neuen Vice President Marketing & Sponsorship und Nachfolger von Jan-Erik Sandberg aus Norwegen begrüßen zu dürfen. Neben einem technisch orientierten Studium hat Jose auch ein MBA-Studium erfolgreich absolviert und ist für diese Stelle bestens geeignet. Mit seinem Antritt starten auch die Vorbereitungen für die Konferenz „TechEd Developers 2007 Europe“ im November in Barcelona begleitet von vielen Aktivitäten. Ich freue mich sehr noch ein weiteres Jahr als Vorstand (aka President) die europäische INETA, inzwischen nach Anzahl der Gruppen die größte INETA Region, führen zu dürfen.

[8] http://europe.ineta.org

Auch IASA (International Association of Software Architects) [9] wird immer professioneller.  Einer der interessantesten Projekte ist „The IT Architect Skills Library“ [4]. Es handelt sich dabei um die erste Vorgabe für die Fähigkeiten eines IT-Architekten, die nicht eine HR-Abteilung willkürlich festgelegt hat – vielmehr ist diese durch Mitwirkung der IT-Architekten aus verschiedenen Ländern der Welt entstanden. Es ist in der Tat ein Community-Projekt und Beweis, dass die Community auch die hochwertigsten Vorgaben produzieren kann. Ich freue mich sehr als Mitglied des globalen Board of Directors mitwirken zu dürfen und lade alle herzlich dazu ein sich mit der Arbeit von IASA auseinander zu setzen.

[9] http://www.iasahome.org
[10] http://www.iasahome.org/web/home/skillset

Also, das wäre es erstmal. Ich glaube, hiermit habe ich das längste Posting meiner Blog-Geschichte geschrieben. Und eine Menge Sachen vergessen. Wahrscheinlich sollte ich eher ein Buch verfassen, ich glaube ich hätte ausreichend Stoff dafür ...

Ich wünsche allen sonnige Tage, viel Erfolg und gute Erholung. Wir schreiben bzw. lesen uns!

PS. Die Xtopia-Konferenz in Auge behalten. Es wird sich lohnen ... ;-)

Architecture | ASP.NET | Axinom | Blog | CMS | Community | Development | Marketing | Microsoft | MIX | Mobile | Private | Silverlight   #  RSS 2.0   |  



 Saturday, June 30, 2007
Saturday, June 30, 2007 12:08:28 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Eine Lektion in Sachen Marketing und Design - die Startseite [1, screenshot rechts] von Apple heute.

Man kann einiges von der Apple Design-Abteilung lernen. 

Die Ergebnisse der Kampagne kann man unter [2] und das Thema unter [3] beobachten. Die Konkurrenz unter [4] und [5].

[1] http://www.apple.com
[2] http://www.engadget.com/tag/iphone/
[3] http://www.engadget.com/photos/iphone-first-hands-on-and-unboxing/
[4] http://tomicic.de/GadgetHTCTouch.aspx 
[5] http://tomicic.de/AfterMIXSamsungBlackjack.aspx

Blog | Gadgets | Geek | Marketing | Mobile | Trend   #  RSS 2.0   |  



 Monday, June 11, 2007
Sunday, June 10, 2007 11:56:36 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Toshiba meldet sich zurück ... Auf der CeBIT habe ich das neue R400 getestet und war ziemlich enttäuscht. Die Verarbeitung ist nicht auf dem üblichen Niveau und die Hardwareausstattung ist alles andere als üppig, vor allem im Vergleich zum Preis. Allerdings sieht die Sache bei SS RX1 offensichtlich wieder anders aus, denn die Angaben sind schon beeindruckend...

[右側面部]/[左側面部]

... und leider erstmal nur in Japan erhältlich: unglaubliche 848 Gramm schwer, mit einem Intel Core2 U7500 Prozess und 1280x800 auf einem 12" Display ... und mit einem 64GB Flash Hard Drive und stolzem 19,5 mm Case. Und wenn die Verarbeitung wieder besser wird... bin ich wirklich sehr gespannt, was diese Leichtigkeit wohl kosten wird ... Boom chica whawa, würde Axe sagen.

[1] http://dynabook.com/pc/catalog/ss_c/070605rx/rx1_001.htm#t9a

 半透過型液晶 

Blog | Gadgets | Geek | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Friday, June 08, 2007
Friday, June 08, 2007 1:07:53 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Wir testen gerade den Praxiseinatz von Exchange Server 2007 Unified Messaging in einer (international) verteilten Arbeitsumgebung ... Mit dieser Lösung werden mittelständische und größere Betriebe addressiert, insbesondere solche mit vielen Niederlassungen. Für uns ist es spannend zu sehen, wie gut die Integration diverser Dienste (E-Mail, Fax, Telefonie, Sprachnachrichten, Kalender und Kontakte) sind. Bisher waren solche Szenarien mit mehreren Produkten abgebildet.

Falls diese neue Funktionalität beim Exchange 2007 nicht ausreichend bekannt ist, unter [1] findet man eine gute Einführung in das Thema.

[1] http://www.microsoft.com/exchange/evaluation/um.mspx

Blog | Microsoft | Mobile | Tools   #  RSS 2.0   |  



 Thursday, June 07, 2007
Thursday, June 07, 2007 12:41:13 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Früher als "Elf" bekannt ist HTC Touch [1] die nächste Generation von Windows Mobile Geräten - wobei HTC in diesem Fall eine eigene Frontend-Entwicklung (TouchFLO™) präsentiert. Die ähnelt einer "finger touch" Oberfläche, die mit viel PR-Aufwand bald auf dem Markt auftauchen wird. Und ein "i" vor dem Namen hat. Das wird spannend. ;-)

Es sieht in jedem Fall schick aus und die Hardware stimmt. Einige Highlights:

· TouchFLO™
· Large 2.8" touch screen display
· Tri-band GSM with GPRS/EDGE
· 2 megapixel camera
· Internet browsing and Push E-mail
· Multimedia capabilities
· Stereo Bluetooth® 2.0 and Wi-Fi®

[1] http://www.htctouch.com/

Blog | Gadgets | Geek | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Monday, May 28, 2007
Monday, May 28, 2007 12:02:34 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Endlich wurden auch die Luftbilder (Aerial Images) im Virtual Earth Angebot für Deutschland verbessert. Bisher war hier nur eine verschwommene grobe Sicht zu sehen. Noch fehlen die letzten beiden Stufen, aber hoffentlich nicht mehr lang. Zur Not ist die Vogelperspektive (Bird's Eye View) auch noch vorhanden. Unten ein Vergleich mit Axinom HQ in Fürth.

[1] http://maps.live.com


Aerial Images


Bird's Eye View Images

.NET | Blog | Development | Mobile | Virtual Earth   #  RSS 2.0   |  



 Sunday, May 06, 2007
Sunday, May 06, 2007 11:20:31 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Unter vielen Ankündigungen versteckte sich auch der neueste Release von Virtual Earth - die Version 5.0:

The Virtual Earth platform is an integrated set of services that combines unique bird’s eye, aerial, and 3D imagery with best-of-breed mapping, location and search functionality. With ongoing investments in innovation that are driven by customer feedback, the Virtual Earth platform 5.0 continues to offer new tools, advanced feature enhancements, and robust platform capabilities. (etc. etc.)

Neben der üblichen Featurepflege (Map Control Code ist nur noch 120 KB groß, bisher 500 KB... nett!) unterstützt VE ab sofort (wie bereits im Blog erwähnt) die GeoRSS-Schnittstelle, die neue MiniMap ermöglicht einfachere Navigation und das sog. Over-Fetching (programatisch die Karten im Hintergrund nachladen = sichtbare Performanzverbesserung) ist nun auch drin. Die Beschreibung der SDK ist unter [2] auf MSDN zu finden.

Was hat sich grundlegend geändert? Die kommerzielle Verwendung ist nun geregelt - nicht nur für Virtual Earth, sondern für die gesamte Windows Live Plattform (siehe "simplified licensing terms for the Windows Live Platform (WLP)" [3]). Keine Aufregung, die kommerzielle Nutzungsvereinbarung bezieht sich nur auf die Sites die mehr als 1 Mio. unique users haben. Es sind nicht so viele in Deutschland ...

Die ersten Projekte mit der neuen API v5.0 werden wir voraussichtlich in den nächsten 2 Wochen freischalten.

[1] http://www.microsoft.com/virtualearth
[2] http://msdn2.microsoft.com/en-us/library/bb429619.aspx
[3] http://dev.live.com/blogs/devlive/archive/2007/04/30/108.aspx

.NET | Blog | MapPoint | MIX | Mobile | Virtual Earth   #  RSS 2.0   |  



Sunday, May 06, 2007 1:24:23 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Microsoft HomeGleichzeitig zur MIX, nur ein Stockwerk tiefer und im selben Hotel in Las Vegas fand die Mobile & Embedded Conference (MEDC 2007) statt. Während wir uns mit der MIX beschäftigten, sprach mein RD-Kollege Alexander Wechsler zum Thema "Servicing Windows XP Embedded Devices Using Microsoft Systems Management Server or System Center Configuration Manager 2007" in einer Breakout-Session. Wer Alex live on stage erleben möchte, kann dies bald zum selben Thema bei der MEDC Germany in Berlin tun.

[1] http://www.medc2007.com/

.NET | Blog | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Friday, May 04, 2007
Friday, May 04, 2007 6:09:53 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Die größte persönliche Überraschung der MIX war physikalisch fassbar - als Mitglied der europäischen Delegation habe ich ein "Samsung Blackjack!" geschenkt bekommen. Ein passender Name für ein Geschenk in Las Vegas (viel besser als die Modellnummer SGH-i607) und ein wirklich tolles Gerät. Wir waren alle sprachlos bei der Pre-Conference als die Ankündigung kam. Die Begeisterung hält aber auch noch an. Ein herzliches Dankeschön an Microsoft EMEA für diese tolle Aufmerksamkeit.

Wir waren alle auf Anhieb mit dem Gerät begeistert. Elegant schwarz (113 x 59 x 12 mm und 99 g) mit erstklassiger Verarbeitung bietet das Gerät (bis auf die Wireless- und die GPS-Unterstützung) fast alles was heute gängig auf dem Markt vorhanden ist: 2.25" Display (gestochen scharf und leuchtend), Windows Mobile 5.0 mit IE/Office/Outlook, EDGE und HSDPA, Stereo Bluetooth 2.0, 3G HSDAP, Quad-Band, 1.3 Megapixel Camera / Camcorder, Video MPEG4, H.263, WMV, 128 MB ROM / 64 MB RAM, usw.usw. Passend zum Gerät gab es noch eine 1 GB SD-Karte und eine erweiterte Baterie mit einer Laufzeit von bis zu einer Woche.

Drei Sachen haben mich wirklich begeistert:

  • Die Verarbeitung - bisher das edelste und hochwertigste Gerät, das ich gesehen habe.
  • Die Telefonie - man kann mit dem Gerät wirklich telefonieren. Und zwar einfach.
  • Die Bedienung - man kann das Gerät mit einer Hand (inkl. Scrollrad) bedienen. Als frustrierter Pocket PC PE Benutzer weiss ich dies sehr zu schätzen. Nur wirklich die wichtigsten Knöpfe an der Seite.

Ohne Wireless (und dafür mit HSDPA) kann ich gut leben, allerdings ist die fehlende GPS-Integration wirklich schade. Aber nobody's perfect und viele andere Kleinigkeiten entschädigen mehr als genug dafür.

Prädikat: Empfehlenswert!

[1] http://www.samsungblackjack.com/

Blog | MIX | Mobile | Private   #  RSS 2.0   |  



 Saturday, March 24, 2007
Saturday, March 24, 2007 5:53:22 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Es wurde immer wieder heftig disskutiert und es gab mehrere Ansätze für den Transport der Standortangaben. Google hat einige Zeit lang nach der Übernahme von Keyhole die KML-Vorgabe vermarktet, die sich aber nicht richtig durchsetzen konnte. Eine RSS-Erweiterung mit dem Namen "GeoRSS" gewinnt inzwischen rasant an Bedeutung und wird sowohl von Microsoft und Yahoo als auch von Google und vielen anderen unterstützt:

"... GeoRSS is simple proposal for RSS feeds to also be described by location or Geotagged. We standardize the way in which "where" is encoded with enough simplicity and descriptive power to satisfy most needs to describe the location of Web content..."

<entry>
   ...
   <georss:where>
      <gml:LineString>
         <gml:posList>
            45.256 -110.45 46.46 -109.48 43.84 -109.86
         </gml:posList>
      </gml:LineString>
   </georss:where>
</entry>

Es existieren natürlich mehrere Spezifikationen, die führenden sind die GeoRSS [1] und die W3C [2] Vorgabe. Wir nutzen diese Spezifikation bereits in unserer täglichen Arbeit und ich kann es auch empfehlen. Um die Arbeit zu vereinfachen existieren bereits auch "RSS to GeoRSS" Konverter [3].

[1] http://www.georss.org/
[2] http://www.w3.org/2003/01/geo/
[3] http://www.geonames.org/rss-to-georss-converter.html

Architecture | Development | MapPoint | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Monday, January 22, 2007
Monday, January 22, 2007 11:36:12 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Kurz nach dem wir die Virtual Earth Implementierung für BSW BonusClub fertiggestellt haben:

http://www.axinom.de/news_de_VirtualEarth_BSW.AxCMS

...freut es mich sehr endlich folgendes verkünden zu dürfen ... :-)

Wir haben wirklich lange dafür in Redmond gekämpft und so wurden unsere Wünsche endlich in die Tat umgesetzt. Auf eine zufriedenstellende Art und Weise, wie ich finde. So sah Axinom Headquarter in der Kurgartenstraße 37 in Fürth bisher aus ...

und ab sofort kann man es auch in dieser Sicht bewundern ...

Nett ... ;-)

Die Photos sind recht aktuell. Mehr Infos und Details darüber folgen.

Axinom | Deutsch | Development | MapPoint | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Thursday, November 23, 2006
Thursday, November 23, 2006 12:08:04 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Wenn wir schon beim Virtual Earth sind ... Mein guter Freund Chandu Thota [1], der Mastermind hinter der Virtual Earth Plattform, wechselt nach einer vierjährigen Tätigkeit für das MapPoint/Virtual Earth Team in das Web Team [2] bei Microsoft in Redmond. Schade ... und gut, weil man nun auf neues aus der Web-Ecke gespannt sein darf. Sonst hätte er dem Wechsel sicher nicht zugestimmt. ;-)

[1] http://tomicic.de/MicrosoftVsGoogleMapPointTechnologieBietetDenStirn.aspx
[2] http://blogs.msdn.com/cthota/archive/2006/11/15/moving-on.aspx

ASP.NET | Blog | MapPoint | Mobile   #  RSS 2.0   |  



Thursday, November 23, 2006 11:59:58 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Ein Gemeinschaftsprojekt von JobScout24 und Axinom ist soeben online gegangen: Einbindung von Microsoft Virtual Earth zur Darstellung der Stellenangebote in der Nähe. Genau und gezielt suchen.

http://www.JobScout24.de
http://www.axinom.de

.NET | ASP.NET | CMS | Development | MapPoint | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Sunday, November 19, 2006
Sunday, November 19, 2006 7:21:02 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Nach der Rückkehr von der TechEd wollte ich den neuen Dienst "Virtual Earth 3D" installieren und testen. Nun, eine Fehlermeldung "Nicht verfügbar für die Region/Sprache" begrüsste mich ... Wie üblich, man fängt zuerst in USA an ...

Die Lösung des Problems ist recht einfach: die regionalen Einstellungen auf "Englisch (USA)" umstellen, die Local Live Website [1] ansteuern, auf "3D" umstellen und die 3D-Applikation installieren. Die regionalen Einstellungen erneut auf "Deutsch (Deutschland)" zurückstellen. Voilá!

[1] http://local.live.com/

Blog | MapPoint | Mobile | TechEd   #  RSS 2.0   |  



 Tuesday, October 31, 2006
Tuesday, October 31, 2006 8:29:19 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Man sitzt gemütlich mit einer Tasse Kaffee in Berlin Stadtmitte und versucht seine tägliche Dosis E-Mail einzunehmen... Brav die Stunde WLAN-Zugang bezahlt, sich eingeloggt. Rund 15 Min. später bricht die Verbindung ab. Beim erneutem Versuch wird die Meldung anzeigt:

"... Login wurde abgelehnt da zu viele Teilnehmer diesen T-Mobile HotSpot Zugang nutzen. Versuchen Sie zu einem späteren Zeitpunkt den Zugang. ..."

Die bezahlte Zeit läuft aber weiter. Kein Witz. Lustig ist es sowieso nicht.

Blog | Mobile | Opinion   #  RSS 2.0   |  



 Monday, October 23, 2006
Monday, October 23, 2006 9:26:46 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Programmieren mit dem .NET Compact Framework. Anwendungsentwicklung für mobile GeräteEin Erstlingswerk und eine Einführung in die Welt der Programmierung mit dem .NET Compact Framework. Für Einsteiger und alle die einen umfassenden Überblick der CF-Ansätze in gedruckter Form bevorzugen.

Torsten Weber, Leiter der .NET UG Leipzig und Doktorand an der Uni-Leipzig, Peter Nowak, BASTA! Sprecher und (mobiler) Projektleiter bei T-Systems, und Ruprecht Dröge, Buchautor und Sprecher, schrieben gemeinsam an diesem Werk. Die Autoren arbeiten tagtäglich mit dem Framework, lehren es und finden neue Wege für die Umsetzung der Kundenanforderungen. Also ein Bericht aus der Praxis für die praxisorientierten.

[1] http://www.amazon.de/Programmieren-Compact-[...]

.NET | Community | Deutsch | Development | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Tuesday, May 30, 2006
Tuesday, May 30, 2006 9:40:53 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Mike Hall [1], dem lokalen Publikum bekannt von der Embedded-World in Nürnberg vor einigen Monaten, berichtet von der MEDC in Japan mit einem Hinweis auf die Meinung [2] der Japaner zum Frühstück. Die Alternative zum "American Breakfast" ist ... "Healthy Breakfast". Ich sage jetzt nichts mehr dazu ... ;-)

[1] http://blogs.msdn.com/mikehall/
[2] http://www.flickr.com/photos/medc2006team/156135055/

Blog | Deutsch | Development | MapPoint | Mobile | Tourism   #  RSS 2.0   |  



 Thursday, May 25, 2006
Thursday, May 25, 2006 7:37:37 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Local Live wird langsam auch auf Europa ausgeweitet. Wie Tim Sneath schreibt [1] neben diversen neuen Features für die Benutzer und Entwickler sind endlich auch die Aerial Maps sowie einige Bird's Eye Darstellungen für die UK [2] online (in der Liste auf "street level" zoomen und Bird's Eye wählen). Nun, jetzt auch die anderen Ländern, wie z.B. Deutschland, integrieren...


Cambridge, England, UK

[1] http://blogs.msdn.com/tims/archive/2006/05/24/606570.aspx
[2] http://local.live.com/?v=2&cid=546E7E30AC2C5011!1193

Blog | Development | MapPoint | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Wednesday, May 24, 2006
Wednesday, May 24, 2006 9:45:28 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Einige Neuerungen im "Windows Live Local powered by Virtual Earth" Service. Der aktuelle "Discovery" Release [1] bringt u.a. die Echtzeit-Verkehrsinfos und (vom Google Earth bereits bekannte) sog. User Collections (Benutzerdefinierte Liste der Plätze), die man unter [2] u [3] begutachten kann.

Nett ist die Sammlung unter [4] ... Leider fehlen die ausführlichen Karten dazu.

[1] http://local.live.com/?wip=99
[2] http://www.collectionmaps.org
[3] http://www.passthepoi.com/
[4] http://local.live.com/?v=2&cid=EE8A32C733F8E28D!401

Blog | Community | Development | MapPoint | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Wednesday, May 10, 2006
Wednesday, May 10, 2006 10:09:10 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Wie erwartet, zeigt die Konkurrenz Zähne am zweiten Tag der E3 2006 Konferenz [1] [2] ... Nintendo demonstriert mit einer Fortsetzung der neverending saga "Zelda: Twilight Princess" die Vorzüge der neue Wii-Konsole. Da Nintendo zuerst auf die Idee mit den Bewegungssensoren kam, steht nun Sony im schlechten Licht als Nachahmer da. 


  photo © by Joystiq

Die Antwort von Microsoft auf die PS3 Community-Pläne heisst "Live Anywhere". Ein Spiel auf der XBox 360 anfangen, später auf einem mobilen Gerät (hier ist Sony natürlich mit PSP klar im Vorteil, die Qualität der kleinen Konsole ist nicht mit meinem Pocket PC vergleichbar) oder PC (hier hat wiederum Microsoft klar die Nase vorne) fortsetzen. 


  photo © by Joystiq

Ein weiteres Highlight der Messe aus der Microsoft-Sicht ist die Ankündigung von HALLO3 samt Video-Demo [3].

[1] http://www.e3expo.com
[2] http://www.joystiq.com/
[3] http://www.xboxyde.com/news_2924_en.html
[4] http://www.engadget.com/2006/05/10/...

Blog | Deutsch | Development | Gadgets | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Friday, May 05, 2006
Friday, May 05, 2006 3:53:26 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

ASCII  

Maps

[1] http://www.asciimaps.com [via Torsten Weber]

Blog | Development | English | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Monday, April 10, 2006
Monday, April 10, 2006 10:13:21 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Hier geht es zum Auftritt des internationalen RD-ProgrammsAuch wenn Alex Wechsler nicht mehr in Franken wohnt (aber fast), verstärkt er als gebürtiger Franke ab sofort die fränkische Achse in den Reihen der unabhängigen Microsoft Regional Directors in Deutschland. Nun haben wir in Deutschland nicht nur einen Embedded DE, wir haben auch einen Embedded RD.

Herzlich willkommen ;-)

[1] http://blogs.msdn.com/frankpr/archive/2006/04/10/572259.aspx

Blog | Community | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Sunday, February 19, 2006
Sunday, February 19, 2006 11:30:25 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Mal zur Abwechslung muß man nicht weit fahren um auf eine der besten technologischen Konferenzen zu kommen...  Frank Prengel (Unterschleißheim HQ) und Mike Hall (Redmond HQ) mit einem Bericht von der Embedded-World aus Nürnberg. ;-)

[1] http://www.embedded-world-2006.de/main/d3zq4a0a/ejsl3ofu/page.html
[2] http://blogs.msdn.com/frankpr/archive/2006/02/19/535124.aspx
[3] http://blogs.msdn.com/mikehall/archive/2006/02/16/533097.aspx

.NET | Development | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Tuesday, February 14, 2006
Tuesday, February 14, 2006 10:16:34 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

MapPoint Web Service, Version 4.1, Has LaunchedFür die Hardcore-Fans unter uns eine Nachricht: die Version 4.1 des MapPoint Web Service [1] wurde gerade freigegeben. Die Neuerungen sind unter anderem eine bessere Kartenabdeckung (mehr als 150 Städte mit strassengenauen Karten in Europa, Afrika und Amerika) und das weltweite Routing zwischen den Städten (z.B. von London nach Berlin).

[1] http://msdn.microsoft.com/mappoint/default.aspx?pull=/library/en-us/dnmapnet30/html/MPWS_AND.asp

Für die Fans von VirtualEarth gibt es heute auch was [2], nämlich was verstecktes und was zum spielen: "The ability to use * in the What text box to search for all businesses & catagories". Mal ausprobieren ...

[2] http://spaces.msn.com/virtualearth/blog/cns!2BBC66E99FDCDB98!462.entry

MapPoint | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Friday, December 16, 2005
Friday, December 16, 2005 11:34:20 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Chandu hat sein Versprechen gehalten, nun sind die Bird's Eye Bildchen [1] noch vor Weihnachten online gegangen. Die PDC-Besucher werden ein Blick über den Rodeo-Drive sicherlich interessant finden, da die Qualität wirklich gut ist. An sonsten nicht weiter aufregend, Bildchen sind Bildchen. Es ist wirklich schade, dass sowohl Google als auch Microsoft die Services nur auf Vereinigte Staaten beschränken. 

Virtual Earth Beta ist nun Windows Live Local [2] geworden, besser gesagt noch wird. Was man daraus basteln kann, hat Nikhil gezeigt - nämlich die Virtual Places [3]. Und uns bleibt abzuwarten, wann endlich Disneyland Bayern, ich meine natürlich das Schloß Neuschwanstein [4] sichtbar wird ... ;-)

[1] Bird's Eye View on Disneyland, Empire State Building, Rodeo Drive, Niagara Falls, etc.
[2] http://local.live.com
[3] http://apps.nikhilk.net/VirtualPlaces
[4] http://www.neuschwanstein.de/

MapPoint | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Friday, September 30, 2005
Friday, September 30, 2005 2:26:24 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Im Schatten der PDC, einer Menge an Betas und RCs, wurde die neue Version vom MapPoint Web Service mit der Nummer 4.0 veröffentlicht. Ab sofort sind aktuelle Verkehrsinformationen enthalten (leider nur für USA), eine Unterstützung für die individuellen Polygonen (bspw. die Verkaufsflächen oder Liefergebiete) sowie ein paar neue Sprachen, bessere Abdeckung in Asien und Neuseeland und ein neuer MapStyle "Night Map".

Aber eine echte Neuerung, die ich schon seit über einem Jahr erwarte, sind sog. "LineDrive Maps". Es handelt sich hierbei um vereinfachte Darstellung einer Route, in der längere Abschnitte, beispielsweise Autobahnabschnitte, verkürzt dargestellt werden. Nur die wichtigsten Daten wie die Kreuzungen, die Hauptstraßen sowie die Entfernungen werden eingezeichnet. Es orientiert sich an einer Strichzeichnung, die jeder für die Gäste vorbereitet. Wozu soll diese Darstellung noch gut sein? Schon mal mit einem Smartphone, MDA oder einem Pocket PC versucht eine kartographische Abbildung zu laden? Na also. Coole Sache ;-)

 
  Abbildung: LineDrive Maps

  Individuelle Implementierungen und günstige MapPoint Kontigente unter http://www.maps.de

MapPoint | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Thursday, September 22, 2005
Thursday, September 22, 2005 9:30:38 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Recht interessante Entwicklung auf dem mobilen Markt. Palm Treo 700w [1] hat folgende Specs: Windows Mobile 5.0, 1 megapixel camera, EV-DO, Bluetooth, 64MB Speicher und wahrscheinlich eine 240 x 240 pixel Auflösung... Sachen gibt's ;-)

Treo 700w
 horizontale Darstellung, üblich ist es vertikal...

[1] http://www.engadget.com/entry/1234000867059961/

Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Sunday, June 26, 2005
Sunday, June 26, 2005 2:11:00 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Eine der interessantesten Gespräche auf der TechEd hatte ich wieder mit meinem Freund Chandu Thota, Lead Developer MapPoint. Jedes Jahr auf der TechEd gibt es was tolles zu präsentieren, im letzten Jahr Location Server und in diesem Virtual Earth. Und einiges mehr ... Axinom ist im letzten Jahr auch Aussteller auf der TechEd gemeinsam mit Microsoft gewesen.

Als Google vor einiger Zeit mit Google Maps und sonstigen Spielereien die weltweite Aufmerksamkeit an sich zog, fragte ich mich ernsthaft weshalb alle so davon begeistert sind. Die Anwendung ist zwar ganz nett und einfach nutzbar, die Entwickler sollten damit eher unzufrieden sein. Die eingesetzte Technik (AJAX) ist schon seit Jahren auf dem Markt, hat nur nun einen neuen Namen erhalten. Die Inhalte sind bedingt ausbaufähig, die API so gut wie nicht vorhanden... 

Ich kam daher zum Schluß, dass Google es sehr gut versteht die vorhandene Technologie einfach und effektvoll einzusetzen. Und die Menschen lieben so etwas ...

Deshalb haben Chandu und ich uns auch einiges überlegt. Mal sehen was daraus wird. ;-)

Microsoft kann auf die Google Maps antworten. MapPoint WS & TerraServer sind programmierbare Schnittstellen, die beliebige Consumenten-Applikationen erlauben. Also, eigene Phantasie ist gefragt. Ein Fehler hat Microsoft bisher aber oft gemacht - einfach zu viel Funktionalität einzubauen. Das möchte Chandu in diesem Fall vermeiden und ich glaube, er hat es ganz gut hingekriegt. Dennoch, damit man die Mächtigkeit der Basis eindrucksvoll darstellen kann, werden diverse APIs für Entwickler zur Verfügung gestellt. Auch AJAX, nicht nur MapPoint. Also, wir können eigene Applikationen basierend darauf bauen ... und das finde ich Klasse.

Ich habe auf der TechEd mit der neuen Engine gespielt und war wirklich tief beeindruckt (z.B. clientseitig zoomen mit dem Mausrad). Ich hoffe, ihr werdet es auch sein. In wenigen Monaten ist es soweit.

In vergangen Jahren musste ich oft alleine gegen Windmühlen kämpfen. Inzwischen ist die Basis so mächtig, die Anwendungen reifer und es macht langsam vielen Menschen Spaß, die Technologie zu nutzen. Da wir bei Axinom massgeblich dieser Entwicklung beigetragen haben, ist es eine persönliche Freude die Ergebnisse heute anzuschauen.

ps. MSN local search ist nur der Anfang ... viel mehr wird in wenigen Monaten zu sehen sein. Wenn man das Layout anschaut und bischen darüber nachdenkt, wird sicher klar wo die Funktionalität erscheinen wird, nicht wahr? :-)



Chandu et moi at TechEd 2005 Orlando, Florida.
MapPoint | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Wednesday, May 25, 2005
Wednesday, May 25, 2005 12:41:48 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

These are the Beta Experience Themes for your Smartphone or Pocket PC. Right-click and save the file on your PC. Upload the file to your Smartphone or Pocket PC, click to open it and confirm the automatic installation of the theme. If you want to switch back later just change the theme in your settings again.

Smartphone Theme Pocket PC Theme


 

.NET | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Friday, January 14, 2005
Friday, January 14, 2005 10:57:42 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Thomas stellte die Frage , warum die MapPoint-Engine die Orientierung verliert wenn man vom Hausgesund nach Trondheim in Norwegen fahren möchte. Eine ganz witzige Ausnahme, die Gründe habe ich in den Kommentaren des Postings erläutert. Die gelieferte Geodatenbank des Herstellers NAVTEQ weist einige Fehler auf.. In der Diskussion sind wir auf eine ganz lustige Frage gestossen, die ich hier beantworten möchte.

Viele behaupten im Zentrum einer Stadt oder einer Region zu leben. Viele glauben das eigentliche Zentrum der Welt zu sein. Und das Universum warf schon immer diese Frage auf... Wie stellt man aber eigentlich fest, wo genau das Zentrum ist? Beispielsweise, behaupten die Franzosen das Zentrum von Frankreich, gar der Welt, befindet sich direkt vor der Notre Dame. Man bezeichnet diese Stelle als Point Zero. Alle Entfernungen in Frankreich werden ausgehend von dieser Stelle gemessen.

Gut, mag sein ... stimmt das aber auch? Wie können wir das nachprüfen? Ganz einfach ... man liefert der MapPoint-Engine ungenaue Koordinaten, wie z.B. lediglich den Namen einer Stadt. Aus Mangel an Informationen wird das eigentliche Zentrum der Stadt berechnet und angezeigt. Und siehe da, Point Zero ist tatsächlich das Zentrum von Paris. Echt schlau die Franzosen ... Hier einige Beispiele:

Coole Sache das ... Übrigens, wenn man nach einem Ortsnamen sucht ("Auf der Karte suchen -> Ortsname"), dabei eine Region (z.B. Bayern) eingibt, erhält man das Zentrum der Region. Nicht besonders aufregend im Fall von Bayern, denn das Zentrum befindet sich mitten in der Pampa neben einem Rastplatz auf der A9 neben Gelbelsee. Wie sieht es wohl aus in Nordrhein-Westphalen? Schon besser ... Und welche Rolle spielt der Ort Pfafferode in Thüringen?

Einfach ausprobieren unter: http://mappoint.msn.de ;-)

Click here for MapPoint Web site

MapPoint | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Thursday, September 09, 2004
Thursday, September 09, 2004 3:54:18 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Sein lieblings Thema in einer neuen Ausgabe des beliebten TechTalk-Formats - diese Kombination macht richtig neuigierig. Frank Prengel entführt uns in die Welt der neuen Mobilität mit dem Compact Framework 2.0 und SQL Server 2005 ME. Ich habe bereits vor einiger Zeit mehrmals [1] [2] [3] darauf hingewiesen, dass das neue CF einige, darunter auch sehr wichtige, Neuerungen mit sich bringt. Wer darüber mehr wissen möchte, sollte sich die TechTalks nicht entgehen lassen.

http://blogs.msdn.com/frankpr/archive/2004/09/08/226792.aspx

.NET | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Saturday, July 10, 2004
Saturday, July 10, 2004 10:34:06 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

The .NET Compact Framework 1.0 SP3 Beta is available for immediate download. You may grab the bits directly from:

http://download.microsoft.com/download/7/c/a/7ca15b33-c61e-4099-b885-146013c2cc27/NETCFSetup.msi

NOTE: This beta is available only as an End-User Redistributable download, ie ActiveSync install to device.

.NET | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Friday, June 25, 2004
Thursday, June 24, 2004 11:29:52 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Great news! Axinom exhibits in Tech·Ed 2004 and showcases its latest products and solutions: Axinom Enterprise Content Management System v4.2 (free of license costs for commercial use), Mobile Solutions based on MapPoint technology and Axinom Developer Partner Program.

You'll find me and my collegues in Microsoft Windows Mobile Pavillon, at Microsoft Regional Director ATE, MVP ATE, MVP Lounge, Codezone booth at the attendee party or in one of the BoF sessions - e.g. BOF007 "INETA Europe – Yesterday, Today and Tomorrow" scheduled 12:00 - 13:15 on Thursday, 1 July 2004. Wow, so many things to do ... You'll recognize us very easily - we wear dark blue t-shirts with Axinom logo printed upside down in white.

Don’t forget to visit us! ;-)

Mobile | TechEd   #  RSS 2.0   |  



 Tuesday, June 01, 2004
Tuesday, June 01, 2004 5:23:40 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Seth Demsey gave us his Wrap Up Thoughts on TechEd US 2004 from "Compact Framework" Geek point of view, concluding that "we're in the middle of a swelling wave". I agree with his opinion. But generics and a bunch of the new technology improvements are not the most important improvement from my point of view. Providing .NET CF as a standalone SDK will rapidly change the world of mobile development.  I am convinced, that the avaliability of this SDK will extend the number of mobile developers using .NET CF, giving them the chance to implement their ideas. VS.NET is indeed a great product, but there are manny developers out there interesting in mobile app development and without budget for VS.NET environment. Think only about Web Matrix and great proposals from the community, which are now implemented in Whidbey. FYI: Version 2.0 of the .NET Compact Framework will ship next year with the release of VS.NET 2005.

.NET | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Thursday, May 27, 2004
Thursday, May 27, 2004 12:26:41 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Mark Ihimoyan (SDE/T working on XML, Serialization, Web services, Messaging and Data Access) is blogging now, first postings about System.XML in CF 2.0: "...Feature Number 1 is Performance. You bet!! Our SP2 release featured some XmlTextReader performance improvements however we’re much more excited about our gains in performance in V2...". I am really excited to see this functionality - twice as fast as SP2!! This definitely makes .NET CF 2.0 something to look forward to.

Michael Yuan published his new article on FTPOnline: "How do Whidbey, ASP.NET 2.0, .NET Compact Framework 2.0, and MapPoint change the mobile development landscape?" and Wei-Meng Lee new book on Amazon: ".NET Compact Framework Pocket Guide".

.NET | Development | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Thursday, May 13, 2004
Wednesday, May 12, 2004 11:30:23 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Scoble responds to an Tablet PC article by Mary Jo Foley. I had very interesting discussion with Bodin Dresevic, Software Development Lead in Tablet PC Team, few weeks ago - interesting speaker smaltalk at MS WinDays in Opatija. We had enough time to speak even about our work. Bodin showed me the new features in future Tablet PC OS, and I was realy amazed. Esp. with the text recognition engine. There is no doubt, my next notebook will be tablet.

Development | Mobile   #  RSS 2.0   |  



Wednesday, May 12, 2004 11:18:12 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Sam Gentile posted the comprehensive bulleted list of changes on .NET Compact Framework 2.0. Eric Gunnerson wrote the magic words: "I'm running the build that we're going to be giving out at TechEd at the end of the month." Looking forward to get it.

Are you going to TechEd Europe? We are still searching for INETA BoF moderators/participants/movers&shakers... Please, don't be shy, find more about INETA BoF and submit your proposal! ;-)

.NET | Development | INETA | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Wednesday, April 21, 2004
Wednesday, April 21, 2004 6:06:45 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

1. Create a style sheet in your project, e.g.:

.myLabel {  font-weight: bold;  color: orangered; }

2. Add CSSLocation attribute to <mobile:Form> tag pointing at stylesheet

<mobile:Form id="myForm" csslocation="myStylesheet.css“ runat="server" >

3. Set allowCustomAttributes=“true” in web.config

<system.web>
...
    <mobileControls allowCustomAttributes="true“ />
...
</system.web>

4. Use CssClass attribute to apply a style class in the style sheet to a label:

<mobile:label id="myLabel" cssclass=“myLabel" runat=“server”>
    My label looks fine ;-)
</mobile:label>

Et voilà ... Credits to Andy Wigley for his wonderfull Presentation at MDC 2004 ;-)
.NET | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Friday, March 26, 2004
Friday, March 26, 2004 1:25:15 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Windows Mobile 2003 Second Edition is not the only news at Mobile DevCon (MDC). Preview of the .NET Compact Framework 2.0 shows some significant improvements - new language features for C# and VB.NET, better performance for managed code (speeding up the .NET Compact Framework Execution Engine) and new JIT-compiler architecture (unified JIT across supported processors). There will be a bunch of new Windows Forms Controls (Link Label, Web Browser, Splitter, Data Container etc.) with additional Features (Auto-Scrollable Forms, Keyboard Events, Multi-Resolution, Platform specific WYSIWYG, Form rotation support). Talking about network support, you'll be able to use IPV6, System.Messaging, SOAP 1.2, WS-Security and Kerberos. And last but not least, there is embedded support for XML (XPath, Serialization, Schemas etc.) and typed direct access to SQL Server CE 3.0 (Codename "Laguna" ). This stuff should be avaliable in Visual Studio 2005 (better known as Whidbey) in the middle of the next year.

Michael Yuan shows some screens from Visual Studio 2005 for devices..

Huh, smart devices will be rockin next year ;-)

Development | Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Monday, January 26, 2004
Monday, January 26, 2004 12:44:34 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

What fonts do you use? Most of the time, I am using Verdana or Georgia. Searching for some other stuff, I've stumbled over Omar's posting related to the Microsoft ClearType ... ClearType tuner was exactly that, what I've been missing. Thanks Omar ;-)

"...And if you are using Windows and have an LCD you'd be crazy to not have ClearType enabled. ClearType is probably my favorite Windows technology. If you have it on you'll want to run the ClearType tuner.. Finally, if you write code you'll want to check out ProFont which blows Courier New out of the water. I use the TrueType version (which gets ClearType support) rather than the bitmap version. It looks great at 8pt and is about 20% more compact than Courier New..."

Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Friday, November 28, 2003
Friday, November 28, 2003 12:26:42 AM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

Patrick Lorenz and myself participated yesterday in a live chat regarding the .NET Compact Framework and the Smart Device Programming features of VS.NET. The .NET Compact Framework is a subset of the .NET Framework designed to allow .NET developer to target smart devices. The Smart Device Programming features of VS.NET allow embedded developers to target devices running the .NET CF. As you probably noticed here, I am fascinated with handhelds since Pocket PC Phone Edition ;-)

Microsoft introduced the .NET Compact Framework to bring the "managed" world of .NET to Windows CE and smart devices. the .NET Compact Framework isn't missing any vital organs found in the full .NET Framework, most of it is there; it is only smaller and less powerful. CF is a library of base classes which is in fact a 30% subset of the full base class library from the .NET Framework 1.1. A lot of things are missing, e.g. there is no generic serialization, no reflection emit, .NET remoting is gone ... But, there is also something new: System.Net.IrDA ;-) This is a namespace that is exclusive to .NETcf and cannot be found in the full .NET Framework. The object model is also the same, giving you full access to true OOP on mobile devices. This is a given sine .NET CF supports the same IL assembler as .NET, which means you're using the same Visual Basic .NET and Visual C# .NET languages as .NET, and not some stripped-down variant. But, one important part is missing: all server-side ASP.NET-based applications, including Web Forms and XML Web services projects, do not exist in the world of the .NET Compact Framework. Think different. Voila!

If you want to know more about CF, here is your starting point:
http://msdn.microsoft.com/mobility/prodtechinfo/devtools/netcf/

Our chat transcription:
http://www.microsoft.com/germany/ms/msdnbiblio/show_all.asp?siteid=600083

Enjoy :-)

 

Mobile   #  RSS 2.0   |  



 Saturday, October 25, 2003
Saturday, October 25, 2003 6:18:40 PM (W. Europe Standard Time, UTC+01:00)

I was playing with new MDAII, that T-Mobile wants to make avaliable for consumers at the end of this month. Few things are pretty cool, e.g. MDA II features an integrated VGA digital camera, meaning that users who frequently take digital snapshots do not need to use a separate camera.

The large touch screen display, capable of showing 65,000 colours makes it easy to see pictures, text, menu items and application interfaces, even in bright light.A generous 128 MB of RAM provides a whole range of opportunities for accessing even large files at any time. It runs Windows Mobile 2003 for Pocket PC Phone Edition software, features built-in Bluetooth and thanks to XScale CPU of 400 MHz is also a very fast PDA. Apart from that it is simply a good cell phone that features tri-band GSM and GPRS. 

All in all it looks like MDA II will be one of the best Pocket PC devices ever! I am looking forward to get one ;-)
 

Mobile   #  RSS 2.0   |